Lin Rina - Animant Crumbs Staubchronik

Animant Crumbs Staubchronik

 

Allgemeine Infos: 

Autor: Lin Rina  
Verlag: Drachenmond Verlag
Preis: 16,90 EUR  
Seitenzahl: 550 Seiten
ISBN:
978-3959913911
Internetseite des Verlags: 

https://www.drachenmond.de/titel/animant-crumbs-staubchronik/

 

Hinweis: Diese Rezension kann Werbung enthalten. Der Hinweis erfolgt hier nur aufgrund des Links zum Verlag. Es handelt sich hier um ein von mir selbst gekauftes Buch, welches ich freiwillig rezensiert habe. Es gab keinerlei Vorgaben vom Verlag.

 

 

Inhalt:

 

England 1890.

 

Animant Crumb lebt mit ihren Eltern im ländlichen England und hat, sehr zum Leidwesen ihrer Mutter, nichts anderes als Bücher im Kopf. Statt nach einem Ehemann Ausschau zu halten, wie ihre Mutter sich das von Herzen wünscht, sitzt Animant lieber auf dem Dachboden in ihrem geliebten Sessel und verschlingt ein Buch nach dem anderen.

 

Bälle, Soirees, Gesellschaften - mit nichts davon kann Animant etwas anfangen.

Aus einem Zufall heraus, bietet sich Animant die Gelegenheit für einen Monat nach London zu gehen, um dort in einer Bibliothek als Assistentin arbeiten zu können.

Für Animant die perfekte Gelegenheit den Verkupplungsversuchen ihrer Mutter entkommen zu können - und selbst der angebliche extrem garstige und unausstehliche Bibliothekar Mr. Reed, schreckt sie nicht ab.

Für Animant beginnt nun ein Leben, das sie sich so nicht erwartet hätte...

Kann sie als Priviligierte und zu dem als Frau, in der Arbeitswelt bestehen?

Und kann sie dem unmöglichen Mr. Reed trotzen und beweisen, dass sich das viele Lesen gelohnt hat und Animant diesem Job gewachsen ist?

 

 

Meine Meinung:

 

Ich hatte im Vorhinein keine große Vorstellung davon, was mich bei diesem Buch erwarten würde - aus mir nicht erklärlichen Gründen, hatte ich irgendwas Fantasy mäßiges erwartet (liegt bestimmt am Verlag ;-))

 

An einem sonnigen Nachmittag schnappte ich mir also das Buch, fing an zu lesen und merkte dann doch recht schnell, dass der Roman in eine ganz andere Richtung geht, als gedacht. Jedoch waren in kürzester Zeit schon die ersten 100 Seiten gelesen.

Zunächst einmal liiiiebe ich den Namen Animant Crumb. Er ist einfach so besonders und außergewöhnlich, dass man ihn einfach nur toll finden kann :D

Daher finde ich auch den Titel des Buches ganz wundervoll gewählt.

Animant ist eine ganz untypische Frau in diesem Jahrhundert und ihrer Zeit weit voraus. Natürlich ist sie privilegiert und kommt aus reichem Haus, wodurch es ihr auch erst möglich war, sich so zu entwickeln, trotzdem hat sie für eine solche Zeit einen extrem gefestigten und starken Charakter.

 

Sie ist sehr belesen, da sie Sachbücher als Lektüre bevorzugt und ist vielen Menschen daher auch intellektuell überlegen. Sehr zum Missfallen ihrer Mutter, lässt Ani (wie sie gerne später auch genannt wird) dies auch gerne, vor allem gegenüber Männern mal raushängen.

 

Die Beziehung zwischen Animant und ihrer Mutter ist recht schwierig, da die Vorstellungen der beiden von einem erfüllten Leben einfach gänzlich auseinander gehen.

Die Wortgefechte zwischen den beiden sind daher sehr amüsant mitzuerleben.

Erst in London trifft Ani auf Menschen, die ihr intellektuell das Wasser reichen können und sie entdeckt auch ihr Interesse an Menschen und nicht nur an Büchern ;-)

Auch das Verhältnis zu ihrer Mutter wird dort mit etwas Abstand besser und liebevoller.

 

Den garstigen Mr. Reed lernen wir in all seinen schrecklichen Facetten kennen und tatsächlich irgendwann auch mögen ;-)

Er wirkt auf Animant sehr geheimnisvoll und vor allem undurchschaubar. Ani wird einfach nicht schlau aus ihm und seinem Verhalten und fragt sich jeden Tag auf‘s Neue was oder besser gesagt, welche Version von Mr. Reed sie wohl erwarten wird.

Doch mit ihrer charmanten und natürlich auch leicht schnippischen Art, schafft es Ani auch einen Mr. Reed mal aus der Reserve zu locken ;-)

 

Zu Ani und Mr. Reed als Protagonisten gesellen sich noch weitere extrem liebevoll ausgearbeitete Nebenfiguren, die ich allesamt mochte und die sich perfekt in die Geschichte eingefügt haben, egal ob es sich um Ani‘s neu gewonnene Freundin Elisa, ihren Bruder Henry oder den Zeitungsjungen handelt, um nur ein paar zu nennen.

 

Die Geschichte an sich bietet natürlich weder viel Spannung noch Action, jedoch ist sie einfach so zauberhaft schön erzählt, dass ich nicht einmal das Gefühl hatte, die Story würde sich trotz der doch beachtlichen Seitenzahl, ziehen oder ich würde mich langweilen. Im Gegenteil, ich habe mich abends darauf gefreut in Ani‘s Leben eintauchen zu können.

 

Animants Leben bzw. ihre Tagesabläufe werden mit einer solchen Leichtigkeit erzählt, dass die Seiten nur so dahinfliegen.

 

Insgesamt kann ich einfach nur sagen: absolut bezaubernd.

 

Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, das ich einfach nur so zuckersüß fand- und das ohne schmalzig und kitschig zu sein!!!

 

Da mich in letzter Zeit vor allem diese „liebe auf den ersten Blick und wir sind Seelenverwandte“ Geschichten leider extrem nerven, empfand ich es hier als extrem erfrischend, dass die Liebesgeschichte sich zaghaft entwickelt und nicht aufgesetzt wirkt.

 

Anis erste Verliebtheit ist einfach so niedlich und amüsant mit zu erleben, dass ich wirklich mehrfach beim Lesen schmunzeln musste. Ihren Gedanken zu folgen hat einfach Spaß gemacht.

Ich hoffe die Autorin hat noch mehr solche Geschichten auf Lager :)

 

Absolut lobend zu erwähnen ist wie so oft beim Drachenmondverlag, das umwerfende Cover. Ich hab dieses Cover gesehen und ohne noch zu Wissen, von was das Buch handelt, wusste ich : Dieses Buch musst du haben.

 

Liebe Marie, dir daher auch ein großes Kompliment für die Gestaltung dieses traumhaften Buchcovers =)

 

Mein Fazit:

 

Nach so viel überschwänglichem Lob, bleibt ja gar nicht mehr viel zu sagen, außer: Lest dieses Buch! Und lasst euch von Animant und ihrer erfrischenden, lebhaften, sarkastischen Art verzaubern :)

 

 

Von mir gibt’s daher auch volle 5 Sterne für dieses wundervolle Buch...

 

Rezension von:SA  

Wir lesen gerade:

Sabrina liest:

Kristina liest:

Blogtouren

Seitenaufrufe (ab 25.05.2018)

Besucherzaehler