Nadine Stenglein - Aurora Sea

Autorin: Nadine Stenglein
Verlag: Feelings
Seitenanzahl:
193
ISBN:
9783426215197
E-Book-ISBN: 9783426437926 (epub)
Internetseite des Verlags:
https://www.feelings-ebooks.shop/aurora-sea-nadine-stenglein-e-book-9783426437926

 

Aufmachung des Buches
Auf dem Cover von „Aurora Sea“ sieht man eine tauchende Frau in einem weißen Kleid. Es ist Nacht und alles wirkt sehr mystisch. Mir gefällt das in blau gehaltene Cover sehr gut und es passt zum Buchinhalt.

 

Inhalt
Emma lebt bei ihrer Tante Mathilda auf Sylt, denn vor ein paar Jahren sind ihre Eltern bei einem Flugzeugabsturz über dem Meer ums Leben gekommen. Das Flugzeugwrack wurde nie gefunden. Nun gibt es wieder ein Flugzeugunglück ohne Überlebende über dem Meer. Da erhält Emma von dem geheimnisvollen Jamie eine SMS. Er behaupte in der Unglücksmaschine als Passagier gewesen zu sein. Emma hält dies zunächst für einen üblen Scherz, doch bald findet sie Glauben an den folgenden Nachrichten von Jamie. Auf einer plötzlich auftauchenden Insel trifft Emma auf Jamie und erfährt mehr über die Meerwesen namens Avarthos. Diese halten Jamie und die anderen toten Passagiere unter dem Meer als Gefangene. Der Anführer dieser Meerwesen, Evenfall, hat ein Auge auf Emma geworfen und möchte sie als seine Gefährtin in seine Meereswelt entführen. Kann Emma gemeinsam mit Jamie diesem Schicksal entgehen und die Seelen befreien? Schon bald geschehen weitere Entführungen von Bewohner auf Sylt. Doch niemand will Emma Glauben über die Existenz von den Avarthos schenken…

Meine Meinung
„Aurora Sea“ von Nadine Stenglein habe ich als Rezensionsexemplar von Feelings erhalten. Vielen Dank dafür :-).

 

Die Inhaltsangabe verspricht eine interessante Geschichte. Ich wurde nicht enttäuscht. Mir gefällt die Idee dieser Avarthos, die im Meer ihr Unwesen treiben, gut. Klasse finde ich auch, dass die Geschichte auf einer deutschen Insel spielt. Oft lese ich Fantasyromane, die meist entweder in einer fiktiven Welt spielen oder in Amerika. Da ist es für mich immer eine Abwechslung, wenn ein Fantasybuch in Deutschland spielt.

 

Emma lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante Mathilda auf Sylt. Ihre Eltern sind bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz über dem Meer ums Leben gekommen. Das Flugzeug und die Leichen wurden nie gefunden. So ist es für Emma ein Schock als wieder solch ein Unglück geschieht. Dann meldet sich Jamie bei ihr per SMS und behauptet auch in der zuletzt verunglückten Maschine gewesen zu sein. Nachdem Emma ihre Zweifel bei Seite geschoben hat, lernt sie Jamie auf einer Insel, die plötzlich aus dem Meer emporsteigt, kennen. Schon bald befindet sich Emma in einem gefährlichen Abenteuer. Sie lernt die bösartigen Avarthos kennen, die immer mehr Menschen zu sich ins Meer holen und Sylt schwebt in höchster Gefahr. Als Leser erlebt man hier spannende Momente. Emma muss erst einmal die Leute davon überzeugen, dass es wirklich diese Meerwesen gibt. Doch viele halten sie für verrückt. Es wird ein schweres Unterfangen Sylt zu retten. Zum Glück gibt es da noch unerwartete Hilfe von Seiten des Meeres…

 

Bevor Emma auf Jamie trifft, lernt sie seine Schwester kennen. Sie freunden sich an. Diese Szenen waren rührend, aber auch leider sehr kurz. Taschentuchalarm ist hier vorprogrammiert.

 

Evenfall ist ein fieser Avarthos. Er hat auf Emma ein Auge geworfen und möchte sie besitzen ohne Wenn und Aber. Er ist ein kaltherziges Meereswesen und geht über Leichen. Wird Emma wirklich seine Gefährtin oder kann sie seinen Klauen noch entkommen?

 

Auch Gefühle zwischen Emma und Jamie spielen in der Lektüre eine Rolle. Doch kann die Liebe zu einem Toten überhaupt möglich sein? Es ist schon ein interessanter Gedanke, denn Emma lernt Jamie ja erst kennen nachdem er schon verunglückt ist.

 

Der Erzähl- und Schreibstil von Nadine Stenglein hat mir gut gefallen. Die Geschichte lässt sich schnell und flüssig lesen. Allerdings ist sie mit knapp 190 Seiten sehr kurz und man hätte sicherlich die Handlung noch etwas ausschmücken können.

 

Mein Fazit
„Aurora Sea“ ist eine kurzweilige Lektüre, die gerne noch etwas länger hätte sein können. Mir hat die Geschichte gut gefallen und sie erhält von mir 4 lesenswerte Sterne.

 

Vielen Dank noch einmal an Feelings für die Bereitstellung eines eBooks für Rezensionszwecke.

 

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

 

 

Rezension von: KR 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Captain Books (Donnerstag, 08 Juni 2017)

    Hey,

    hast du Lust auf ein Gewinnspiel? Ich habe da etwas für dich vorbereitet!

    Schau doch mal bei mir vorbei und freue dich auf tolle Geschenke!

    Liebe Grüße
    Captain Books

    https://captainbooksweb.wordpress.com/2017/06/04/gewinnspiel-captain-books/

  • #2

    Nadine Stenglein (Mittwoch, 14 Juni 2017 19:26)

    Vielen Dank nochmals für die Rezension. Ich habe einen zweiten Teil zu Aurora Sea geschrieben. :) Wann und ob er veröffentlicht wird weiß ich derzeit noch nicht.

    Liebe Grüße,
    Nadine

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler