Liz Flanagan - Eden Summer

Autorin: Liz Flanagan
Verlag: Aladin
Seitenanzahl:
368
ISBN:
978-3-8489-2093-8
Internetseite des Verlags:
http://www.aladin-verlag.de/programm/kinderbuch/detailansicht--Eden+Summer_805.html

 

Aufmachung des Buches
Das Cover von „Eden Summer“ ist hauptsächlich blau. Eine weiße Regenwolke verdeckt die Sonne und ziert die Mitte des Buchdeckels. Der Titel steht in rosa Schreibschrift über dieser Zeichnung. In der unteren Ecke wird ein Zitat aus dem Buch erwähnt. Die Sonne mit Regenwolke findet man zu jedem Kapitelbeginn wieder.

 

Inhalt
Morgens vor der Schule beginnt für Jess ein Albtraum. Ihre beste Freundin Eden ist verschwunden. Niemand weiß, was passiert ist, ob Eden weggelaufen ist oder entführt wurde. Jess und Edens Freund Liam werden von der Polizei verhört, da sie eine der letzten Personen waren, die Eden am Vorabend gesehen haben. Jess macht sich auf eigene Faust auf ihre Freundin zu finden. Dabei lässt sie die letzten Monate gedanklich Revue passieren. In der Zeit ist eine Menge passiert. Eden hatte mit einem Schicksalsschlag zu kämpfen, aber auch Jess hat Probleme. Während der Suchaktion schließt sie sich mit Liam zusammen. Für ihn empfindet Jess schon seit langem etwas, aber eigentlich ist er Edens Freund. Könne die beiden Eden finden?

 

Meine Meinung
Mir wurde „Eden Summer“ von Literaturtest als Rezensionsexemplar angeboten und mich hat der Klappentext gleich angesprochen. Das Buch handelt von Freundschaft, Liebe und Schicksalsschlägen.

 

Die Geschichte wird aus der Perspektive von der fünfzehnjährigen Jess erzählt. Ihre beste Freundin Eden verschwindet eines Tages spurlos. Jess ist verzweifelt und sucht auf eigene Faust nach ihrer Freundin. Sie besucht dabei Orte an denen sie gemeinsam mit Eden im Sommer war. Dabei denkt sie über einige gemeinsame Erlebnisse noch einmal nach. So lernt der Leser in Rückblicken Eden kennen. Diese hatte vor kurzem ein Schicksalsschlag zu verkraften. Könnte dies mit Edens Verschwinden zu tun haben?

 

Auch Jess hat im vergangenen Jahr ein schlimmes Erlebnis gehabt, dass ihr bis jetzt sehr zusetzt. Trotz ihrer Ängste wächst sie bei der Suche nach Eden über sich hinaus. Unterstützung erhält sie auch von Liam, Edens Freund. Zu ihm fühlt sie sich schon lange hingezogen. Doch nun ist er in einer Beziehung mit Eden. Jess muss bei der Suche einen kühlen Kopf bewahren, allerdings muss sie ständig an eine Situation mit Liam auf einer Party nachdenken.

 

Es ist interessant mit Jess die Suche nach Eden zu erleben. Durch die vielen Rückblicke erkennt man wie stark die Emotionen in den letzten Monaten hoch gekocht haben müssen. Jess und Eden haben eigentlich ein bisschen Glück verdient, doch immer wieder gibt es Abstürze. Die Schicksalsschläge sind schon sehr böse und als Leser muss man dabei auch schlucken. So etwas lässt sich sicher schwer verarbeiten.

 

Man fiebert mit, ob Jess ihre Freundin lebendig wiederfindet. Ist sie einfach nur abgehauen oder ist Eden in großer Gefahr?

 

Zwischenzeitlich war ich mir nicht sicher, wie ich Eden einschätzen soll. Ist sie eine gute Freundin für Jess oder ist sie einfach nur egoistisch. Eden scheint auf jeden Fall die Draufgängerin von den beiden zu sein. Jess tat mir schon leid, dass ihr Schwarm Liam mit Eden zusammen gekommen ist. Während der Suche nach Eden erfährt Jess dann mehr über Liams Gefühle.

 

Man erfährt, dass Eden neben Jess noch zwei weitere gute Freundinnen hat. Mir kam es dann aber während der Handlung so herüber als würde Eden eigentlich ihre Freizeit nur mit Jess und Liam verbringen. Die beiden anderen Freundinnen werden nur sehr am Rande erwähnt, weil sie mit Jess nichts zu tun haben. Gefühlsmäßig hätte man die beiden Charaktere auch ganz weg lassen können. In der Geschichte erkennt man eigentlich nur die Freundschaft zwischen Jess und Eden.

 

Der Erzählstil hat mir gut gefallen. Die gegenwärtige Geschichte spielt innerhalb eines Tages, doch gibt es immer wieder Rückblicke aus Jess‘ Sicht. Der Prolog hat mich schon neugierig gemacht, doch während der Handlung wurde mir langsam klar worauf es hinauslaufen könnte.

 

Mir hat die Geschichte als Jugendbuch gut gefallen. Woran ich mich zunächst gewöhnen musste, war die Tatsache, dass die Handlung an einem Tag spielt (auch wenn es viele Rückblicke gibt).

 

Mein Fazit
Ich gebe dem Jugendroman „Eden Summer“ vier gute Sterne. Die Geschichte war interessant und sehr gefühlvoll geschrieben.

 

Vielen Dank an Literaturtest mir ein Rezensionsexemplar zu ermöglichen.

 

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

 

 

Rezension von: KR 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler