Ava Reed - Die Stille meiner Worte

Die Stille meiner Worte

 

 

Allgemeine Infos: 

Autor: Ava Reed   
Verlag: Ueberreuter Verlag
Preis: 16,95 EUR  
Seitenzahl: 320 Seiten
ISBN:
978-3764170790
Internetseite des Verlags: http://www.ueberreuter.de/shop/die-stille-meiner-worte/

 

Hinweis: Diese Rezension kann Werbung enthalten. Der Hinweis erfolgt hier nur aufgrund des Links zum Verlag. Es handelt sich hier um ein von mir selbst gekauftes Buch, welches ich freiwillig rezensiert habe. Es gab keinerlei Vorgaben vom Verlag.

 

 

Inhalt:

 

Hannah hat ihre Worte verloren. Als ihre Zwillingsschwester Izzy starb, war es als wäre ein Teil mit ihr gestorben und auf einmal war da nur noch Stille ...

Erst als ihre Eltern Hannah aus Verzweiflung auf eine neue Schule schicken und Hannah dort ein Kennenlern-Camp besuchen muss, in dem sie auch auf Levi trifft, scheint sich die Stille zurückzuziehen.

Kann Hannah der Stille entkommen und ihre Worte wiederfinden? Kann Levi ihr helfen ins Leben mit Worten zurückzufinden?

 

 

Meine Meinung:

 

Bei „Die Stille meiner Worte“ handelt es sich erneut um ein sehr emotionales Buch von Ava. Hannahs Gefühlswelt wird sehr authentisch für den Leser dargestellt, sodass man mit ihr in ihrer Trauer leidet.

 

Auch die schwierige Beziehung zu ihren Eltern seit Izzys Tod und wie Hannah versucht damit umzugehen, wird sehr anschaulich erzählt.

Hannah hat so viele Worte in ihrem Kopf und es geistern tausende Gedanken in ihr herum und trotzdem ist sie nicht in der Lage sie auszusprechen.

Das Kennenlernen mit Levi verläuft langsam, in kleinen Schritten und dadurch sehr realistisch und nicht klischeehaft.

Damit das Buch einen wirklich berühren kann, ist dies meiner Ansicht nach ein wichtiger Aspekt gewesen, denn wenn die Annäherung der beiden zu schnell von statten gegangen wäre, wären mir Hannahs psychischen Probleme auch weniger realistisch erschienen.

 

Ava schafft es hier in kleinen Häppchen eine süße und trotzdem nachvollziehbare Beziehung aufzubauen.

 

Levi lernt man durch einzelne Kapitel aus seiner Sicht auch ein wenig kennen. Wobei ich mir hier tatsächlich noch ein wenig mehr Details gewünscht hätte. Der Fokus der Geschichte lag klar auf Hannah, jedoch hätte ich es schön gefunden, wenn man zu Levis Vergangenheit und seiner Geschichte noch ein wenig mehr erfahren hätte. Seine Probleme wurden lediglich angeschnitten.

Gegen Ende kam dann nochmal ein kleiner Paukenschlag, auch wenn man die Richtung meiner Ansicht nach erahnen konnte.

Der Schreibstil ist sehr leicht und angenehm. Man will das Buch gar nicht aus der Hand legen und ehe man sich versieht, ist man bereits am Ende.

Ava schafft es einfach immer wieder einen mit ihren tollen Geschichten in den Bann zu ziehen. Auch hier hatte ich das Buch in kürzester Zeit durchgelesen. Die Geschichte um Hannah ist wie bereits erwähnt sehr emotional und zum Teil auch sehr belastend. Der Umgang mit dem Tod ist ein schwieriges Thema und es fällt nicht immer leicht darüber zu lesen. Ava schafft es jedoch die Thematik respektvoll einzubringen ohne dass sie erdrückend wirkt. Man behält sich trotzdem eine gewisse Leichtigkeit beim Lesen.

 

 

Mein Fazit:

 

Auch dieser Roman von Ava hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn ich zugeben muss, dass er für mich „Wir fliegen wenn wir fallen“ nicht toppen konnte.

Dieses Buch hat noch einen größeren Platz in meinem Herzen ;-) Trotzdem handelt es sich auch hier natürlich um ein tolles Buch, welches ich nur weiter empfehlen kann.

 

Von mir gibt es für „Die Stille meiner Worte“  4,5 Sterne

 

Rezension von:SA 

 

 

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler