Veronika Serwotka - Ewan - Schicksalswege

Autorin: Veronika Serwotka

 

Verlag: Papierfresserchens MTM-Verlag

 

Seitenanzahl: 648


ISBN:
978-3-861960-23-2


Internetseite des Verlags
: https://www.papierfresserchen.de

Aufmachung des Buches

 

Das Cover zeigt ein paar wichtige Charaktere in diesem Buch. Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn das Cover nur in schwarz und weiß gehalten gewesen wäre. Die bunten Farben passen für mich nicht so zu dem Rest bzw. zum Buch.

 


Inhalt


Ein jahrtausende alter Krieg.
Ein fantastisches Reich voller Elfen und Dämonen.
eine uralte Prophezeiung.…
...ausgerechnet ein Fremder, der die Last des Auserwählten trägt.

Durch ein Portal gelangt der junge Ritter Sir Ewan von Thul in das wundersame Kanesill, in dem der heimtückische Dämon Exorios nach der Macht greift. Um das Land vor seinem Untergang zu bewahren gibt es nur eine Möglichkeit: Die Geister der vier Elemente in Ewans einzigartigem Schwert zu vereinen. Neben blutrünstiger Kreaturen und hinterlistigen Magiern muss sich der Ritter gegen den Mächtigsten aller Feinde wehren: sich selbst und sein eigenes Gewissen. Glücklicherweise stärken ihm Gefährten aller Völker Kanesills den Rücken und weichen bis zum bitteren Ende nicht von seiner Seite. Wird Ewan das wahre Geheimnis um die Existenz des Dämons lüften und wird er auf sein Herz hören, wenn er der Verräterin Gwen gegenübersteht?

Die Hoffnung einer ganzen Welt liegt auf ihm.

 

Meine Meinung

Ich habe das Buch auf einer Büchermesse in Mainz gekauft, weil ich bisher noch kein Buch von dem Papierfresserchens MTM-Verlag kannte und mich die Inhaltsangabe neugierig gemacht hat. Leider lag das Buch schon viel zu lange hier, also musste ich es endlich mal in Angriff nehmen.

Erst beim Lesen ist mir aufgefallen, dass es noch einen ersten Band zu dieser Reihe gibt. "Ewan - im Bann des Magiers". Jedoch habe ich schnell gemerkt, dass man den ersten Teil nicht braucht, um sich gut in diesem Buch zurecht zu finden. Man erfährt im Laufe der Geschicht ein wenig darüber ,was im ersten Band passiert.

Anfangs habe ich ein wenig gebraucht um richtig in das Buch zu starten. Nach und nach wurde die Geschichte aber immer flüssiger zu lesen. Leider habe ich durch mein acht Monat altes Baby drei Wochen für dieses Buch benötigt, sodass ich keinen richtigen Lesefluss entwickeln konnte. Was aber nicht die Schuld der Autorin ist ;)

Ewan ist ein Mensch, der in seinem Land Fargon zum Ritter geschlagen wird und sich danach aufmacht in das Land Kanesill, weil er gehört hat, dass dort ein Dämon die Macht übergreifen und sämtliches gutes Leben auszulöschen droht. Er will den Wesen dort helfen, auch wenn er vielleicht als Mensch nicht viel ausrichten kann. Doch er ist Träger eines Feuersteins und kann somit auf das Element Feuer zugreifen und es sich zu Nutze machen. Vielleicht kann er somit den Sonnenreichler doch ein wenig nützlich sein.

Als er zusammen mit der Elfe Tara und dessen Gefährte Alfard durch ein Portal in das Land kommt merkt er schnell, dass er nicht einfach nur mithelfen wird, das Land zu retten. Es gibt eine alte Prophezeiung, die besagt, dass ein Ausgewählter mit Hilfe der vier Elemente und einem Schwert den Dämon besiegen wird. Und schnell wird Ewan klar, dass er dieser Ausgewählte sein soll. Eine abenteuerliche und gefährliche Reise beginnt für ihn.

Doch Ewan ist nicht allein auf seinem Weg. Die Prophezeiung besagt auch, dass er Gefährten hat, die sich mit ihm auf die gefährliche Reise begeben.

Die Autorin hat es geschafft, dass mir das ganze Buch über nicht langweilig wurde. Alles ist gut detalliert beschrieben, sodass keine Lücken in der Geschichte auftauchen und man sich alles gut vorstellen kann.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und detailreich beschrieben, sodass es einem leicht fällt, zu entscheiden, ob man jemanden mag oder nicht.

Nur bei Ewan ist es manchmal ein wenig schwer, da er sehr unter der Bürde die er trägt zu leiden hat und oft an seine Grenze kommt.
Sein Herz wurde gebrochen und immer wieder lenkt diese Tatsache ihn ab. Denn Gwen soll von dem Dämon festgehalten werden. Doch kann er ihr noch trauen, nachdem sie ihn in seinem letzten Kampf verraten hat? Wie soll er sie nur aus seinem Herzen und Kopf verbannen?

Die Geschichte begleitet abwechselnd Ewan und seine Gefährten und die Sonnenreichler ,die sich auf einen Kampf gegen die Dämonen rüsten. Und zwischendurch ist man im Reich des Dämonen und lernt ihn und seine bösen Machenschaften kennen.

Was mir in diese Buch auch besonders gut gefallen hat, ist dass die Kämpfe zwischen den Sonnenreichler und den Schergen des Dämonens gut ausgeschmückt sind und nicht wie in vielen Fantasyromanen nach nur 5 Seiten schon wieder auf einmal vorbei sind. Man kann sich alles gut vorstellen und die Kampfszenarios sind nicht zu übertrieben.

Ebenso gefiel mir das Ende wirklich gut. Man weiß zwar worauf es hinauslaufen wird, aber mir hat gefallen, dass das Buch nicht auf einmal zu Ende war und alles überstürzt zu Ende ging.  Leider ist es ja in vielen Fantasyromanen so, dass innerhalb von 10 Seiten alles vorbei ist und man sich vorher durch über 600 Seiten gekämpft hat, nur damit plötzlich alles so schnell vorbei ist.


Mein Fazit

Ein schöner Fantasyroman aus einem Verlag, der mir bisher nicht bekannt war.

Detalliert beschrieben, ein gut geschriebenes Ende und viele verschiedene Wesen haben mich das ganze Buch über gut unterhalten.

Ich würde auf jeden Fall noch ein Buch der Autorin lesen wollen.


Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sternen.
Rezension von:

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler