Colleen Hoover - Maybe Someday

Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Preis: 12,95 EUR
Seitenzahl: 432
ISBN: 978-3423740180
Internetseite des Verlags: https://www.dtv.de

 

Inhalt
Der Roman handelt von Sydney und Ridge. Sydney erfährt ausgerechnet an ihrem Geburtstag, dass ihr Freund Hunter sie mit ihrer besten Freundin Tori betrügt. Da sie spontan nirgends anders hin kann, nimmt ihr bis dahin noch wenig bekannter Nachbar Ridge sie bei sich auf. Die beiden hatten bisher nur per SMS Kontakt und Sydney weiß über Ridge eigentlich nur, dass er wundervoll Gitarre spielen kann.

Als Ridge Sydney bei sich aufnimmt, ahnt diese daher auch nicht, dass Ridge taub ist.
Die Kommunikation der beiden findet von daher ausschließlich schriftlich statt.

Sydney und Ridge arbeiten während ihres Zusammenlebens an verschiedenen Songtexten für Ridges Band bzw die Band seines Bruders.

Währenddessen kommen beide sich auch näher. Ridge macht Sydney jedoch klar, dass er eine Freundin hat, die er niemals verlassen wird - komme was wolle.

Gibt es trotzdem eine Chance für die beiden? Maybe Someday?

 

Meine Meinung
Vor Beginn des Buches wusste ich ja, dass die Autorin sehr emotionale Bücher schreibt. Mit Hope forever und looking for hope habe ich auch bereits Bücher von ihr gelesen. Aber, dass dieses Buch mich so umhauen wird und ich auch noch Tage danach noch an den Inhalt und die Protagonisten denke, hatte ich nicht erwartet.

 

Der Roman wird abwechselnd aus der Sicht von Sydney und Ridge erzählt, wodurch man als Leser natürlich sehr viele Einblicke in die Gefühlswelt von beiden erhält.

 

Am Anfang dachte ich, es würde sich hier um eine recht simple Liebesgeschichte handeln. Sobald jedoch Ridges Taubheit zum Thema wurde, wurde auch das Buch etwas ganz besonderes. Die Momente in denen die beiden Protagonisten zusammen an den Songtexten arbeiten und Ridge versucht Sydneys Stimme zu “hören“, sind einfach überwältigend.

 

Ich hab mich als Leser den beiden in manchen Situationen so nahe gefühlt, dass ich regelrecht mit gelitten hab.

 

Toll fand ich, dass sich hier hauptsächlich eine emotionale Nähe entwickelt und auch wenn die beiden sich natürlich körperlich zueinander hingezogen fühlen, sie dem jedoch nicht nachgeben wollen, weil gerade Sydney erst am eigenen Leib erfahren hat, wie schmerzlich ein solcher Betrug ist. Daher kämpfen sie pausenlos gegen ihre Gefühle an, was auch wirklich sehr gut von der Autorin beschrieben wird.

 

Bedenken hatte ich zwischendurch in moralischer Hinsicht bei Ridges Freundin Maggie, weil man als Leser natürlich den Wunsch hat, dass Sydney und Ridge zueinander finden können - für mich war es jedoch wichtig, dass Maggie hier nicht einfach abserviert wird - vor allem weil es sich bei ihr auch um einen sympathischen Nebencharakter handelt. Im Zusammenhang mit dem Grund für Ridges Loyalität gegenüber Maggie, hat die Autorin jedoch auch hier eine nachvollziehbare Lösung gefunden.

 

Das Buch hat mich sehr berührt und ich hatte mehrfach das Gefühl, dass mein Herz zusammen mit Sydneys Herz dahin schmilzt oder bricht. Ridge verhält sich gegenüber Sydney so offen und ehrlich wie keiner anderen Person gegenüber und tut auch Dinge, die er bisher für keinen anderen Menschen getan hat. Diese Szenen sind einfach nur ergreifend.

 

Als besonderes Extra gibt es am Ende des Buches einen QR Code mit einem Link zu allen im Buch vorkommenden und von Sydney und/oder Ridge verfassten Liedern. Die Autorin hat diese von Griffin Peterson singen lassen. Auch dieses Extra führte erneut dazu, dass ich mich den Personen unheimlich nahe fühlte. Ich höre die Songs täglich im Auto und denke daher auch noch sehr oft an den Roman und die Gefühle, die er in mir ausgelöst hat.

 

Mein Fazit
Insgesamt gibt es natürlich volle 5 Sterne von mir für den Roman und ich bin gespannt, ob die Autorin mich auch mit weiteren Werken umhauen kann
:-).

 

 

Rezension von: SA

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler