Tanja Bern - Der silberne Flügel

Autor/in: Tanja Bern
Verlag: Feelings
Seitenanzahl:
258
ISBN:
9783426216002
E-Book-ISBN: 9783426442586 (epub)
Internetseite des Verlags: https://www.feelings-ebooks.shop/der-silberne-fluegel-tanja-bern-epub-9783426442586

 

Aufmachung des Buches
Auf dem Cover ist passend zum Titel ein silberner Flügel zu sehen. Der Flügel wird auch in der Geschichte eine Rolle spielen.

 

Inhalt
Merkwürdige Phänomene spielen sich in den schwedischen Skanden ab. Die Natur verliert ihre normale Farbe. Deshalb wird in dem Gebiet ein Forschungsinstitut errichtet. Der junge Arzt Elias Nilsson erhält dort auch einen Job. Eines Tages wird ein Fremder schwer verletzt gefunden. Er scheint nicht von dieser Welt. Elias kümmert sich um ihn und fühlt sich magisch zu ihm hingezogen. Der Fremde ist auf der Suche nach seiner Seelengefährtin und ist ein Engel. Schon bald schwebt er in höchster Gefahr. Elias flüchtet mit ihm in die eiskalten skandinavischen Berge. Doch Verfolger sind ihnen auf der Spur…

Meine Meinung
„Der silberne Flügel“ von Tanja Bern habe ich als eBook-Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Der Klappentext klang interessant, auch wenn ich mir noch nicht sicher war auf was ich mich einlasse.

 

Der Engel Keija verliert seine Seelengefährtin, da diese ein Mensch werden möchte. Doch sie ist sich sicher, dass sie sich wiedersehen. Keija zerbricht an der Trennung und so fasst er den Entschluss als Engel auf der Erde nach seiner Liebe zu suchen. Dafür muss er Qualen durchleiden und landet schließlich in der Forschungsstation in der auch der junge Arzt Elias beschäftigt ist. Schon hier beschlich mich eine Ahnung, die auch bald bestätigt wurde. Elias hat eine starke Verbindung zu Keija. Der Engel ist in Gefahr und schon bald flüchtet Elias mit diesem in die kalten Skanden. Die Idee der Geschichte ist gut, nur hat sie mich nicht zu Hundertprozent gepackt. Als Keija dann auch noch eine Wandlung an sich vornimmt, musste ich mich daraufhin erst einmal an die neue Tatsache gewöhnen (ohne Spoilern zu wollen).

 

Ich musste erst ein wenig in die Handlung hineinfinden. Man befindet sich zunächst in der Welt der Engel. Engel sind eigentlich geschlechtslos, aber Keija hat für seine Seelengefährtin eine männliche Gestalt angenommen. Es ist etwas schwierig für mich mir diese Welt der Engel und die Engelsgestalten richtig vorzustellen.

 

Zu den Hauptcharakteren Elias und Keija habe ich leider keinen richtigen Draht aufbauen können und konnte mich nicht gut in sie hineinversetzen. Das macht für mich ein sehr gutes Buch aus.

Trotzdem hat die Geschichte auch positive Aspekte. Sie hat Spannung. Elias und Keija werden gejagt. Sie verstecken sich in den Bergen, müssen aber ständig damit rechnen entdeckt zu werden. Besteht noch ein gutes Ende für die beiden?

 

Süß finde ich die Vorstellung, dass Menschen und Tiere Schutzengel haben sowie die verschiedenen Engelsarten mit ihren unterschiedlichen Aufgaben. Zum Beispiel, dass sie für die Jahreszeiten verantwortlich sind.

 

Der Schreibstil von Tanja Bern ist auch gut. Man kommt in der Geschichte schnell voran. Mir hat einfach nur das gewisse Etwas gefehlt um mich in den Bann zu ziehen.

 

Mein Fazit
Es gibt Dinge an dem Buch, die mir gut gefallen haben, aber mich hat die Geschichte nicht umgehauen. Ich gebe dem Buch drei Sterne. Die Idee der Geschichte ist auf jeden Fall gut, auch wenn sie mich persönlich nicht in den Bann gezogen hat.

 

Vielen Dank an Feelings für die Bereitstellung des Ebooks für Rezensionszwecken.

 

Somit gibt es 3 von 5 Sternen von mir.

 

 

Rezension von: KR 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler