Shannon Crowley - Hillmoor Cross

Autor/in: Shannon Crowley
Verlag: Edition Oberkassel
Seitenanzahl:
301
ISBN:
978-3-95813-0418
Internetseite des Verlags:
http://www.editionoberkassel.de/

 

Aufmachung des Buches
Das Cover des Thrillers zeigt eine Hauswand mit einer roten, verschlossenen Haustür sowie zwei Fenster. Drinnen sind die Rollos heruntergelassen. Als Betrachter könnte man sich die Frage stellen, was sich hinter diesen Mauern abspielt. Nachdem ich nun den Inhalt des Romans kenne, ist für mich das gewählte Cover passend.
Der Buchtitel und der Name der Autorin sind in weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund gedruckt.

Inhalt
In dem irischen Ort Hillmoor Cross lebt der attraktive Mittzwanziger Jake. Niemand ahnt, dass er das Grauen ist. Jake hat eine Vorliebe für kleine Jungs. So kommt es, dass er einen kleinen Jungen entführt, missbraucht und versehentlich tötet. Dabei wird er von jemandem überrascht und er muss handeln. Zwei Tage später erwacht Jake in einem Krankenhaus. Wie konnte es dazu kommen? Das Übel geht weiter…

Meine Meinung
„Hillmoor Cross“ von Shannon Crowley habe ich für eine Leserunde gewonnen. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Vielen Dank!

Bei diesem Buch sollte man starke Nerven haben. Es werden Szenen beschrieben, die den Leser nur entsetzen können. Beispielsweise wird Jakes Missbrauch an einen kleinen Jungen sehr bildlich beschrieben. Ich musste da sehr schlucken.

Jake ist ein attraktiver, junger Student, der bei seiner Großmutter in einem einsamen Haus lebt. Dass dieser Mann eine perverse Seite hat, sieht man ihm nicht an. Er lebt auf dem ersten Blick ein normales Leben. Doch seine Lust auf kleine Jungs kann er nicht bändigen. So erspäht er sich einen kleinen Kindergartenjungen, den er heranlockt, betäubt, entführt und missbraucht. Sein Plan ist nicht den Jungen zu töten, doch es passiert! Ab diesen Zeitpunkt befindet sich Jake in einem Teufelskreis. Es geschehen immer mehr grausame Dinge und Jake versucht alles zu vertuschen. Kann das lange für ihn gutgehen?

Klar, Jake ist der schrecklichste Charakter in diesem Thriller. Aber den Leser erwarten noch weitere unsympathische Persönlichkeiten bzw. haben irgendwie die meisten Personen in diesem Buch einen leichten bis starken Knacks.
Da ist beispielsweise die Mutter von dem kleinen Jungen, die ihren Sohn scheinbar gar nicht richtig liebt und ihn eher als Last ansieht. Sie denkt nach dem Verschwinden ihres Jungen, dass er bei seinem Vater sein könnte. Erst einmal schaltet sie nicht die Polizei ein. Diese Frau war mir sehr unsympathisch.
Oder die Krankenschwester Lacey, die versucht sich an Jakes Hals zu werfen. Sie ist eine nervige Person und hat auch so manch „Dreck am Stecken“.

Shannon Crowley erzählt die Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln. So erfährt man als Leser viel über Jakes schrecklichen Charakter, aber auch wie beispielsweise die Mutter des entführten und getöteten Jungen reagiert. Man erlebt Lacey in voller Montur und die Ermittlungen von Inspector Dunn im Fall des ermordeten Jungen.

Die Handlung wird zwar manchmal zu bildlich (besonders beim Missbrauch) beschrieben, aber man kann sich die Gegend und die mitwirkenden Personen sehr gut vorstellen.

Der Roman ist sehr spannend. Es passieren immer wieder Dinge und die Schlinge um Jakes Hals wird enger.

Jake erspäht immer wieder neue kleine Jungs und als Leser hofft man inständig, dass nichts passieren wird. Dass das Kind sich vielleicht noch retten bzw. Jake sein Verlangen bändigen kann. Aber wird das geschehen?

Es gibt auch eine kleine Szene im Buch, die lange offen bleibt. Ich habe darüber gegrübelt, was genau geschehen ist. Die Auflösung kommt am Schluss.

Der Schreib- und Erzählstil von Shannon Crowley gefällt mir gut, auch wenn ich die detaillierte Beschreibung der Missbrauchsszenen nicht unbedingt in dem Maße gebraucht hätte.

Mein Fazit
Ein spannender und runder Thriller bei dem man den Täter direkt kennenlernt. Von mir erhält das Buch vier Sterne und eine Leseempfehlung für Leute mit starken Nerven und Vorliebe für Thriller.

Vielen Dank noch einmal für das gewonnene Buch.

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

 

Rezension von: KR 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler