Emily Romes - Nancy Ruh und der Bonbonbaum

Autor/in: Nancy Ruh
Verlag: Verlagshaus el Gato
Seitenanzahl:
96
ISBN:
978-3-943596-96-0
Internetseite des Verlags: http://verlagshaus-el-gato.de/

 

Aufmachung des Buches
Der Buchdeckel von dem Kinderbuch „Nancy Ruh und der Bonbonbbaum“ von Emily Romes zeigt Nancy Ruh im gelben Regenmantel und mit einem Froschschirm, wie sie den wachsenden Bonbonbaum schützt. Ansonsten ist das Cover hauptsächlich gelb mit gezeichneten Bonbons und der Titel ist in weißer Schreibschrift geschrieben. Das Buch enthält ein rotes Lesezeichenbändchen. Alles wirkt sehr liebevoll :-).

 

Inhalt
Die fast neunjährige Nancy Ruh lebt mit ihrem kleinen Bruder Toby und ihren Eltern in einem Mehrfamilienhaus in der Stadt namens Stadtfeld. Eines Tages entdeckt sie gemeinsam mit ihrem Bruder im Hof eine keimende Pflanze, die die beiden zu pflegen beginnen. Eines Nachts findet Nancy heraus, dass die Pflanze zu einem Bonbonbaum heranwächst. Natürlich pflückt Nancy auch ein paar Bonbons und muss bald feststellen, dass diese magische Kräfte enthalten. Das findet Nancy „Phänomenal“, wie sie immer sagt. Doch dann passiert etwas Unerwartetes mit ihrem Bruder Toby und nur der Baum kann noch helfen. Aber da beginnt schon das Problem…

Meine Meinung
Die Geschichte von „Nancy Ruh und der Bonbonbaum“ ist eine wunderschöne Geschichte für Kinder mit süßen gemalten Bildern. Die Geschichte hat die Neunjährige Emily Romes geschrieben und die Bilder sind von Anne Ploß. Es ist beeindruckend, was ein neujähriges Mädchen schon aufs Papier bringt. Emily Romes hat eine süße Geschichte um Nancy Ruh entwickelt, die im gleichen Alter wie sie selbst ist.

 

Die Idee eines Bonbonbaums finde ich echt klasse. Welches Kind fände es nicht toll solch einen Baum zu haben und dann haben die Bonbons auch noch magische Fähigkeiten in dem sie Wünsche erfüllen. Doch die Wünsche sollten mit Bedacht ausgesprochen werden, wie man in dem Bilderbuch erkennen kann. Nancy Ruh steht vor einem Problem, welches sie versuchen muss zu lösen. Das Problem hat mit ihrem kleinen Bruder Toby zu tun.

 

Lustig finde ich auch die Idee, dass Nancy ein Lieblingswort hat, dass immer wieder mal Gebrauch findet: „Phänomenal“. Da können die kleinen Leser bzw. vorgelesenen Kinder gleich mal ein „langes“ Wort lernen.

 

Die Bilder zu der Geschichte gefallen mir auch sehr gut. Alles ist schön farbig und kindlich gemalt. Die Buchseiten sind glatt und nicht so rau wie manchmal das Papier von Büchern ist. Das finde ich auch sehr kindgerecht. Ich finde es auch positiv, dass es ein Lesezeichenbändchen gibt. Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut.

 

Die Sprache des Kinderbuches ist einfach zu verstehen und sicher ist das Buch gut zum Vorlesen geeignet. Die Handlung ist fantasievoll und für Kinder bestimmt spannend. Ein Büchlein zum Träumen von einem Bonbonbaum.

 

Mein Fazit
Eine süße Kinderbuchgeschichte mit tollen, bunten Bildern. Mir hat dieses Buch gefallen und es enthält für das Gesamtpaket fünf volle Sterne.

 

Vielen Dank für das Rezensions- und Blogtourexemplar :-).

 

Somit gibt es 5 von 5 Sternen von mir.

 

 

Rezension von: KR 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler