Noelle August - Boomerang - Küssen auf eigene Gefahr!

 

Autor/in: Noelle August
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl:
ca. 273 Seiten
Ebook-ISBN:
978-3-641-16995-4
Internetseite des Verlags:
http://www.randomhouse.de/ebook/Boomerang.-Kuessen-auf-eigene-Gefahr/Noelle-August/Blanvalet-Taschenbuch/e466363.rhd#buchInfo1

 


Aufmachung des Buches
Das Cover von „Boomerang – Küssen auf eigene Gefahr!“ zeigt ein Pärchen auf einem Steg zu einem See. Sie stehen sich gegenüber auf jeweils einem Pfahl und beugen sich zum Küssen zueinander. Der Mann hält einen Blumenstrauß in den Händen. Das Bild zeigt, dass es sich bei dem Buch um eine Liebesgeschichte handeln muss. Allerdings erkenne ich im ersten Moment keine Parallele zur Geschichte. Das Cover könnte auch zu anderen Büchern passen.

 

Inhalt
Die junge Alison soll im Auftrag von ihrem Vater für eine Investition die Firma Boomerang mit ihrem Geschäftsführer Adam Blackwood genauer unter die Lupe nehmen. Bereits auf einer Halloween-Party möchte sie sich an Adam herantasten. Doch als Catwoman verkleidet lernt sie erst einmal einen Mann in Zorro-Kostüm kennen. Sie kommen sich extrem nahe und dann der Schock: Zorro ist Adam! Wie soll sie ihm nur am ersten Arbeitstag bei Boomerang unter die Augen treten. Beide verhalten sich recht professionell bei ihrem Wiedersehen. Aber die entstandenen Funken an Halloween lassen sich doch nicht so schnell abschütteln. Doch ist mehr als eine Arbeitsbeziehung zwischen Alison und Adam möglich? Adam hat ein Geheimnis aus der Vergangenheit, die ihn quält und Alison muss auch mit Fehlern umgehen, die sie in den letzten Monaten begangen hat. Außerdem hängt ihr Vater ihr ständig im Nacken. Es ist also nicht leicht Berufliches und Privates miteinander zu verbinden…

 

Meine Meinung
„Boomerang – Küssen auf eigene Gefahr!“ von den Autorinnengespann unter dem Pseudonym Noelle August ist der zweite Teil der Boomerang-Reihe. Allerdings könnte man auch rein theoretisch dieses eBook ohne Vorkenntnisse lesen. Es ist aber schön auf alt bekannte Gesichter aus Teil 1 zu treffen.

 

In diesem Buch spielen Adam Blackwood, Geschäftsführer von dem Unternehmen Boomerang in Los Angeles, und Alison, Ex-Freundin von Ethan (Hauptperson im ersten Buch) die Hauptrolle. Beide werden auch schon in der ersten Boomerang-Geschichte erwähnt und spielen dort eine kleinere Rolle. Jetzt ist es schön die beiden näher kennen zu lernen.

 

Alison kommt nun sympathischer herüber als in „Boomerang 1 – Wer küsst, fliegt!“. Man lernt sie nun und ihren Charakter besser kennen und kann nun einiges besser nachvollziehen. Sie steht unter Druck. In der Vergangenheit hat Alison Fehler begangen und nun möchte ihr Vater sie sozusagen auf die Probe stellen indem Alison das Unternehmen Boomerang unter die Lupe nimmt. Schließlich hat ihr Vater ein Großinvestition geplant. Als Alison Adam näher kennenlernt, steht sie ein wenig zwischen den Fronten. Ihr Vater möchte Bericht über Adams Firma, aber möchte Alison wirklich alles preisgeben, was sie so von Adam erfährt?!
Alisons guten Charakter erkennt man auch an ihrer Liebe zu Pferden. Sie pflegt immer wieder kranke Pferde bis zur Genesung. Das war schon rührend zu lesen.

 

Adam Blackwood hat mit seinen 23 Jahren schon viel erreicht. Er führt erfolgreich seine Firma und möchte nun ein Projekt finanzieren. Dazu benötigt er die Geldmittel durch Alisons Vater. Adam scheint ein Geschäftsmann wie es Buche steht zu sein. So kam es mir auf jeden Fall im ersten Buch vor. Doch nun bekommt man Einblick hinter die Fassade und erkennt, dass Adam auch noch ein Leben außerhalb der Firma hat. Er ist begeisterter Surfer und teilt diese Leidenschaft mit seinem Bruder Grey.
Immer wieder wird eine Frau namens Chloe aus Adams Vergangenheit angedeutet. Dabei bedrückt ihn etwas sehr. Er wird immer wieder von Erinnerungen heimgesucht, die ihn zermürben. Es war interessant zu erfahren, was dahinter steckt. Ich finde es schön, nun mehr von Adams Leben zu erfahren und in ihm nicht nur den taffen Geschäftsmann zu sehen.

 

Mir hat auch gefallen, dass man wieder auf Mia trifft, die nun mit Alisons Ex-Freund liiert ist. Hier scheint es zunächst als gäbe es noch Spannungen. Doch beide Frauen sind ja eigentlich vom Herzen gute Charaktere. Also ist es doch eigentlich nicht so schwer für die beiden über ihren Schatten zu springen, oder? ;-)

 

Gegen Ende wurde es noch einmal höchst interessant. Es war zwar etwas vorhersehbar, dass es noch zu einem Missverständnis kommen muss, aber alles in allem bin ich mit dem Ende natürlich zufrieden.

 

Mit den Hintergründen aus der Vergangenheit der beiden Protagonisten wurde die Geschichte für mich noch einmal interessanter und hebt sich von Mias und Ethans Geschichte ein wenig ab. Ich fühlte mich gut unterhalten.

 

Nun bin ich auf Teil 3 der Reihe gespannt, der demnächst auch erscheinen soll.

 

Mein Fazit
Auch dieses Mal habe ich mich gut mit den Boomerang-Leuten unterhalten gefühlt :). Es gibt wieder vier Sterne von mir.

 

Vielen Dank an Blanvalet für die Bereitstellung des eBooks für Rezensionszwecken.

 

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

 

Rezension von: KR

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler