Noelle August - Boomerang - Wer küsst, fliegt!

 

Autor/in: Noelle August
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl:
ca. 325 E-Book-Seiten (auf meinem Reader)
Ebook-ISBN:
978-3-641-15886-6
Internetseite des Verlags:
http://www.randomhouse.de/ebook/Boomerang.-Wer-kuesst,-fliegt/Noelle-August/Blanvalet-Taschenbuch/e466358.rhd#buchInfo4

 

Aufmachung des Buches
Das Cover des eBooks „Boomerang-Wer küsst, fliegt!“ von Noelle August (dahinter verstecken sich zwei Autorinnen) zeigt ein Pärchen. Der Mann trägt die Frau in seinen Armen. Im Hintergrund erkennt man eine Stadt. Das Bild hat etwas Schwunghaftes an sich. Es scheint als wirbelt der Mann seine Freundin herum. Der Titel steht in einer Boomerang-Form, was sehr passend erscheint.

 

Inhalt
Bei „Boomerang-Wer küsst, fliegt!“ handelt es sich um den Beginn einer Liebesroman-Reihe.

 

Die junge Mia erwacht eines Morgens im Bett des jungen Fremden Ethan. Beide können sich nicht an die Nacht erinnern, wissen nur noch dass sie am Vorabend in einer Bar waren. Doch wie sind sie in Ethans Wohnung gelandet, was haben sie getrieben und was sucht Mias Unterhose im Ofen? Bevor sie der Frage nachgehen können, muss Mia aber dringend zu ihrer neuen Praktikumsstelle. Ethan begleitet sie im Taxi, denn auch er muss zu einem neuen Job. Als sie bei Mias Unternehmen „Boomerang“ ankommen, wird klar, dass Ethan den gleichen Weg hat. Sie sind beide Praktikanten in dieser Firma und von nun an Konkurrenten um den heißersehnten Job am Schluss zu ergattern. Blöd nur, dass beide sich zu einander hingezogen fühlen. Leider besagen die Firmenvorschriften keine Liebschaften unter Kollegen. Und dann müssen die beiden auch noch für die Firma, die ein Datingportal anbietet, mehrere Kunden daten um deren Wünsche nachgehen zu können. Ärger droht sich an…

 

Meine Meinung
Mich hat die Inhaltsangabe des eBooks angesprochen. Es hat sich nach einer lockeren und amüsanten Geschichte angehört. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte um Mia und Ethan hat einen flüssigen Schreibstil und sie lässt sich schnell lesen.

 

Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht von Mia und Ethan erzählt. So erfährt man vieles von verschiedenen Sichtwinkeln und deren Gefühle. Ich finde diese Erzählweise gut. Die Kapitel sind auch nicht allzu lang, was ich normalerweise bevorzuge. Allerdings musste man dann immer beim Lesen sofort wieder umdenken, dass nun die Perspektive gewechselt hat. Süß finde ich auch die Fragen bei Beginn jedes Kapitels, die wohl für die Anmeldung bei dem Datingportal von Boomerang gestellt werden. 

Mia stammt aus einer reichen Familie. Ihre Eltern wohnen in einem großen Haus, in dem auch ihre Demenzkranke Großmutter Nana lebt. Mia kümmert sich liebevoll um ihre Nana und freut sich immer, wenn sie mal wieder einen klaren Moment hat. Mir ist aufgefallen, dass die Thematik Demenz inzwischen häufig in Romanen verwendet wird. Man hört heutzutage ziemlich oft von dieser Krankheit. Ich finde es auch gut, dass sie immer mal in Büchern erwähnt wird. Doch in den letzten Monaten habe ich das Gefühl, dass sie in ziemlich vielen Romanen eingebaut wird. Und so ist es schon fast zur Normalität geworden davon zu lesen.
Mias Verhältnis zu ihrer Familie hat mir gut gefallen. Sie möchte über ihre Oma ein Film drehen, der ihr Leben zeigen soll.
Mia möchte unbedingt den Job bei Boomerang, weil sie sich von ihrer Familie etwas abkapseln und was Eigenes aufbauen möchte.

Ethan hat Geldprobleme, da er Wohnung und Studium finanzieren muss. Deshalb ist für ihn der Job bei Boomerang so wichtig. Nebenbei trainiert er Neunjährige in einem Fussballverein. Ethan ist ein sympathischer Charakter. Beim Training der Jungs kümmert er sich mit Begeisterung um jeden Einzelnen und versucht Probleme zu lösen.

In der Liebe hatte Ethan vor kurzem ein Schiffsbruch erlebt und ist nun skeptisch sich wieder richtig zu binden. In Mia könnte es seiner Meinung nach wieder klappen.
Auch Mia hatte in der Vergangenheit negative Erlebnisse in Sachen Beziehung und möchte so eine nicht noch einmal führen. Ethan und Mia müssen Schwierigkeiten und Ärgernisse überwinden um ihr Glück finden zu können.
 

Das eBook „Boomerang – Wer küsst, fliegt“ ist eine gute Geschichte für zwischendurch. Der Handlung fehlt ein wenig das Besondere um längerfristig in Erinnerung beim Leser zu bleiben. Dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt. 

Es gibt bereits eine Fortsetzung von Boomerang. Dann werden andere schon im ersten Buch erwähnte Charaktere eine Rolle spielen. Gerne möchte ich auch deren Geschichte kennenlernen. 

Mein Fazit
Für die kurzweilige Geschichte von Mia und Ethan gebe ich 4 Sterne. Ich habe mich unterhalten gefühlt und das ist bei einer Liebesgeschichte doch wichtig ;-).
 

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des eBooks für Rezensionszwecke. 

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir. 

Rezension von: KR

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler