Manuela Inusa - Jane Austen bleibt zum Frühstück

Autorin: Manuela Inusa
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl:
384
ISBN:
978-3-7341-0179-3

EBook-ISBN: 978-3-641-10701-7

Internetseite des Verlags: http://www.randomhouse.de/

Aufmachung des Buches


Das Cover dieses Buch passt für mich sehr gut zu diesem Buch. Jane Austen ist es wichtig immer einen richtigen Tee zu trinken und auch die Blumen kommen in diesem Buch vor. Die Farbgestaltung passt auch gut zusammen.


Inhalt


Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in ihrem Bett vorfinden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass auch Jane ausgerechnet im 21. Jahrhundert ihrem Mr. Darcy begegnen würde?


Meine Meinung


Der Inhalt dieses Buches hat mir gleich auf Anhieb gefallen. Welche Frau würde nicht gerne die Frau kennenlernen, die es geschafft hat, dass fast jede Frau sich nach einem Mr. Darcy sehnt?

In diesem Buch geht es um Penny Lane, die in einer Buchhandlung arbeitet und die Bücher von Jane Austen wieder und wieder verschlingt. Doch leider scheint ihr ein ein Happyend wie für Elisabeth in "Stolz und Vorurteil" nicht vergönnt. Auch nach 5 Monaten trauert sie ihrem Ex-Freund hinterher.

EInes Morgens wird sie durch einen Schrei aus dem Schlaf gerissen. Warum liegt neben ihr im Bett eine fremde Frau? Penny kann es nicht glauben. Neben ihr liegt Jane Austen! Noch diese Nacht hat sie von ihr geträumt. Hat sie Jane herbeigewünscht?

Jane selbst kann es nicht glauben. Noch eben hat sie neben ihrer Schwester geschlafen und nun befindet sie sich im Jahr 2015. Ihr Leben wurde auf den Kopf gestellt. Und dann erzählt Penny ihr auch noch fast jede Frau würde in diesem Jahrhundert ihren Namen kennen. Dabei hat sie es doch nicht mal geschafft auch nur einen Roman zu veröffentlichen?

Es ist wirklich zum Schmunzeln, wenn Jane und Peggys Welten aufeinandertreffen. Allein die Sprache ist ein großes Hinderniss. Jane kann nicht verstehen, wie man so ungehobelt daher reden kann. Für meinen Geschmack sagt Penny auch zu oft "Scheiße" oder "Kacke", aber ich denke dies sollte dazu dienen, den Unterschied der Beiden hervorzugeben.

Jane hat es wirklich nicht einfach. Als sie das erste Mal aus dem Fenster blickt und ein Auto hupt, fällt sie in Ohnmacht. Ebenso als sie sieht wie Pennys WG-Partner seinen Freund kippt. Und warum tragen die Frauen Hosen? Sowas gehört sich einfach nicht.

Doch Jane würde nicht Jane heißen, wenn sie sich nicht der Herausforderung stellen würde. Sie muss doch ihrer Schwester alles genau erklären. Und aus irgendeinem Grund muss sie doch hierher gekommen sein.

D
ie Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil, sodass ich das Buch in zwei Tagen durchhatte. Jane und Penny ergänzen sich in diesem Buch wirklich sehr gut und mir haben auch die anderen Charaktere gut gefallen.

Es ist wirklich eine interessante Idee, Jane Austen in die Zukunft zu versetzen.

Man hat gemerkt, dass sich die Autorin auch mit den Büchern von Austen auskennt. Es gibt viele Andeutungen auf ihre Bücher und diese sind gut in das Buch integriert.

Natürlich ist die Geschichte ab einer gewissen Stelle sehr vorhersehbar, aber sie hat mich trotzdem sehr gut unterhalten. Penny ist eine tolle Frau mit einem großen Herz und sie wächst einem in diesem Buch wirklich ans Herz.

Und Janes Versuche sich an die neue Welt zu gewöhnen, sind wirklich süß. Sie verzaubert die Menschen aus Pennys Leben, auch wenn die meisten sich über Ihre Ausdrucksweise wundern.


Mein Fazit


Ein amüsanter Roman über die Liebe. Sicherlich nicht nur etwas für Jane Austen Fans. Es gibt zwar öfters Anspielungen, aber ich denke man kann das Buch auch lesen, ohne selbst "Stolz und Voruteil" lesen zu können.


Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sternen.


Rezension von: AN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler