Karen Swan - Ein Weihnachtskuss für Clementine

Autorin: Karen Swan
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl:
512
ISBN:
978-3-442-48192-7
Internetseite des Verlags
: www.randomhouse.de/goldmann

Aufmachung des Buches


Das Cover zeigt eine Brücke in London, wo die Geschichte auch anfangs spielt. Leider wird der potentielle Käufer ein wenig irregeführt, denn mit Weihnachten hat das Buch eher wenig zu tun. Trotzdem ist das Cover schön gestaltet und hat mich gleich angesprochen.


Inhalt


Die schönsten Geschenke kann man nicht kaufen. Clementine Alderton ist die Sorte Frau, die jeder zur Freundin haben - oder lieber gleich selbst sein möchte: schön, reich und glücklich. Männerherzen fliegen ihr mühelos zu, und sie ist der Mittelpunkt jeder Londoner Party. Doch Clementine hütet ein dunkles Geheimnis. Gerade als ihre sorgsam aufgebaute Fassade zu bröckeln beginnt, erhält sie ein Jobangebot als Inneneinrichterin im verträumten Hafenstädtchen Portofino. Clementine sagt zu - die Reise nach Italien scheint wie die Lösung all ihrer Probleme. Wenn man davon absieht, dass sie in der Vergangenheit schon einmal dort war und sich eigentlich geschworen hatte, nie wieder zurückzukehren ...


Meine Meinung


Nach "Ein Geschenk von Tiffany" ist es das 2. Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe.

Auch dieses Mal fand ich den Schreibstil von Swan sehr angenehm. Die Charaktere in diesem Buch werden gut beschrieben, sodass man der Geschichte schnell folgen kann.

Clementine ist der Hauptcharakter des Buches. Eigentlich hat sie ein tolles Leben. Sie ist beliebt, sieht gut aus und alles scheint ihr in den Schoß zu fallen. Doch keiner weiß, dass auch sie es nicht immer leicht in ihrem Leben hatte...

Clementines Freundin Stella ist eine Bilderbuchfreundin, die Clementine bei allem unterstützt. Selbst wenn Clementinemal Mist gebaut hat. Aber auch sie weiß nicht ob Clementines Geheimnis aus der Vergangenheit...

In diesem Buch gibt es natürlich noch weitere bedeutende Charaktere, aber ich möchte nichts vorwegnehmen.

Clemetine ist oft nur auf sich fixiert. So zerstört sie das Ausstellungstück ihres Brudes, ein aufwendig bearbeitetes Fahrrad, als sie es an Silvester benutzt, nur um einen Mann zu küssen, den sie grade toll findet, Dabei hat sie wieder nur an Ihr Vergnügen gedacht. Doch dabei hat sie vielleicht die Firma ihres Brudes in den Ruin gestürzt. Wie kann sie es nur wieder gutmachen?

Wie kann sie genug Geld verdienen, um sich mit ihren Bruder wieder gutzustellen und mehrere Jobs zu retten?

Als jedoch ein Angebot bei ihrem Bruder eintrudelt und er sie zwingt, zuzusagen, sieht sich Clementine mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Nie wieder wollte sie nach Portofino zurückkehren... doch sie muss es für ihren Bruder tun und über ihren Schatten springen...

Natürlich werde ich jetzt nicht verraten, warum Clementine Angst hat nach Portofino zurückzukehren ;)

Dieses Buches enthält eigentlich alles, was ein guter Frauenroman gebrauchen kann: Freundschaft, Familie und natürlich eine komplizierte Liebesgeschichte.

Wird Clementines Geheimnis enthüllt und wird sie endlich ihre 3-Monat-Regel, bei der sie ihre Freunde vor Ablauf dieser Zeit absägt, brechen können?


Mein Fazit


Eine schöne Geschichte, die sehr fließend zu lesen ist. Doch leider wird man durch das Buch ziemlich in die Irre geleitet. Zwar kommt Weihnachten am Ende kurz vor, aber eine Weihnachtsgeschichte wie das Cover und der TItel des Buches suggeriert, ist hier nicht zu erwarten.Dem Lesevergnügen steht dies aber nicht wirklich im Weg.

Von mir gibt es für dieses Buch 3,5 von 5 Sternen, da es doch ein wenig vorher sehbar ist und man etwas anderes erwartet hätte.


Rezension von: AN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler