Lisa Jackson - Das größte Geschenk

Autor/in: Lisa Jackson
Verlag: Knaur eBook
Seitenanzahl:
150 Seiten (je nach Reader, meiner zeigte 99 Seiten)
Ebook-ISBN:
978-3-426-42732-3
Internetseite des Verlags:
http://www.droemer-knaur.de/ebooks/8118583/das-groesste-geschenk

Aufmachung des Buches
Das Cover des eBooks sieht aus wie ein Geschenk. Eine rote Schleife verziert den weißen Hintergrund. Der Titel ist – ebenfalls in roter Farbe – in Schreibschrift geschrieben. Ich finde, das Cover passt zum Thema Weihnachten und natürlich auch zum Buchtitel. Es ist schlicht und verrät nicht viel zur Handlung.

Inhalt
Bei dem eBook „Das größte Geschenk“ von der normalerweise Krimiautorin Lisa Jackson handelt es sich um eine weihnachtliche Liebesgeschichte.

Mehrere Fehlgeburten und eine Scheidung liegen hinter Annie McFarlane als sie nach Oregon umzieht. Einsam und traurig, da sie bisher kein Kind geboren hat, lebt sie nun mit ihrem Hund in einer Blockhütte. Weihnachten steht kurz bevor als sie vor ihrer Haustür ein Baby entdeckt, dass jemand mit einer Nachricht an Sie zurückgelassen hat. Doch wer? Sie ist irritiert, aber sie empfindet ein Glücksgefühl, denn nun hätte sie ja endlich ein Kind, das sie liebevoll Carol nennt. Was für eine Weihnachtsüberraschung! Doch die Freude währt nicht lange, denn kurz darauf taucht der vermeidlich Vater des Babys in Gestalt von dem attraktiven Liam O´Shaughnessy auf. Ein Wechselbad der Gefühle nimmt seinen Lauf. Annie fühlt sich von Liam angezogen, aber auch wieder nicht, denn schließlich möchte er ihr Carol wieder wegnehmen…

Meine Meinung
Bei „Das größte Geschenk“ handelt es sich um eine kurzweilige Weihnachtsliebesgeschichte. Mir war sie eigentlich schon etwas zu kurz, denn viel ging so abrupt und mir etwas zu schnell. Die Liebesgeschichte von Liam und Annie fand ich irgendwie schon leicht übereilt und mir wäre eine langsame Entstehung ihrer Gefühle glaubhafter vorgekommen.

Die Muttergefühle von Annie zu Carol nehme ich schon eher ab. Sie wünscht sich seit langem ein Kind und immer gingen ihre Schwangerschaften nicht gut aus. Da ist Annie natürlich glücklich als jemand ihr das Kind anvertraut. Es ist wie Liebe auf den ersten Blick für Annie als sie Carol aufnimmt. Und Carol heißt es nun zu beschützen, auch vor Liam! Diese Handlung finde ich auf jeden Fall gut herüber gebracht. Deswegen ging mir dann aber auch letztendlich die Liebeshandlung zwischen Annie und Liam zu ruckartig.

Ein wenig Krimi ist meiner Meinung nach aber auch vorhanden, denn Liam hat eine dunkle Vergangenheit mit der er noch nicht vollends abgeschlossen hat. Hier kommt ein wenig Detektivarbeit hinzu.

Der Schreibstil ist flüssig und die Kapitel lassen sich schnell lesen.

„Das größte Geschenk“ ist eine nette Lektüre für die Weihnachtszeit, die man sich in gemütlichen Lesestunden gut widmen kann.

Mein Fazit
Trotz kleiner Kritikpunkte erhält das Buch vier Sterne, denn ich kann es für die Weihnachtszeit gut weiterempfehlen. Rührende Momente sind durch die kleine Carol vorprogrammiert und ein Happy-End ist auch vorhanden :-).

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

Rezension von: KR


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler