Jennifer Jäger - Saphirtränen

Autorin: Jennifer Jäger
Verlag: Amazon Media EU S.à r.l.

Seitenanzahl: 332
ISBN:
978-1481198073

EBook-ISBN: B00B8WFF4U

Internetseite der Autorin: http://jennifer-jaeger.com


Gesamtausgabe mit Teil 1-3

Teil 1: Niamhs Reise
Teil 2: Zeit der Begegnungen
Teil 3: Verlorene Wahrheiten

Aufmachung des Buches


Die Farben passen gut zu einem Fantasybuch, jedoch haben sie mich nicht so sehr angezogen. Da hätte es wahrscheinlich bessere Cover geben können.


Inhalt


Die Tränen der Göttin regneten auf die Erde herab, brachen sich im Sonnenlicht und ließen einen schillernden Regenbogen entstehen. Als seine Farben den Erdboden berührten, formten sich vier Schmuckstücke, jedes von ihnen mit einem einzigartigen Edelstein versehen. - Die junge Ilyea Niamh lernt früh, dass sie anders ist als die anderen Wald-Ilyea. Sie ist eine Ausgestoßene, Verachtete, Verspottete. Doch wer hätte auch wissen sollen, dass das Mädchen mit den saphirblauen Augen einmal das Schicksal ihrer Welt auf den Schultern tragen würde...


Meine Meinung


Leider schlummerte dieses Ebook schon seit Frühling 2013 auf meinem Reader und jetzt war es endlich mal Zeit es zu lesen.

Ich hatte mir gleich direkt die Gesamtausgabe geholt, da ich mit Bänden von je ca. nur 95 Seiten nicht so viel anfangen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen und ich bin schnell in die Geschichte eingestiegen.

Niamh lebt bei den Wald-Ilyeas. Doch sie ist nicht wie die anderen. Mit ihren saphirblauen Augen sticht sie unter den anderen Ilyeas hervor und sie ist die Einzige, die das Lied des Waldes und die damit verbundene Magie nicht fühlen oder hören kann. So sträubt sie sich gegen alles was damit zu tun hat. Sie glaubt nicht an die Magie, die es auf der Welt geben soll.

Doch schon bald wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt. Der Höchste der Dämonen will die Macht auf der Welt an sich reißen. Hierzu benötigt er 4 Schmuckstücke, die an jedes Volk auf der Welt verteilt wurden.Die Dämonen selbst besitzen auch eins und nun benötigt er nur noch die 3 anderen. Und für dieses Ziel ist ihm jedes Mittel Recht!

Niamh muss schon bald erfahren, dass es einen Grund hat warum sie so anders ist als die anderen...auch wenn sie es auf schreckliche Weise erfahren muss.

Niamh lernt bald neue Wesen kennen, die sie auf ihrem noch unbekannten Weg begleiten werden. Die Charaktere in diesem Buch sind gut beschrieben, nur so richtig ist der Funke bei manchen von Ihnen nicht auf mich übergesprungen. Niamh kann einem in diesem Buch wirklich Leid tun. Sie muss viel durchmachen und ihr gesamtes Leben wird umgekrempelt und nichts ist mehr so wie sie es kennt. Aber wollte sie das nicht eigentlich? Sie fühlte sich doch so fremd bei den Wald-Ilyeas, doch sie hat sie sich ihr neues Leben auch nicht vorgestellt...

Diese Fantasygeschichte beeinhaltet eigentlich alles was man benötigt. Eine solide Story, gute Charaktere und Spannung. Und natürlich Gut und gegen Böse ;) Ich glaube wenn ich mir jeden Teil einzelnd holen müsste, wäre ich wahnsinnig geworden, weil man in der Zusammenfassung überhaupt nicht bemerkt, dass es einzelne Bände sind, weil sie flüssig ineinander übergehen. (auch wenn natürlich da steht Band 2 etc.)
Ich wollte auf jeden Fall wissen, wie es zu Ende geht.

An manchen Stellen hätte ich noch gerne mehr über die einzelnen Völker in diesem Buch erfahren und auch noch mehr über die Welt in der Niamh lebt. Manchmal kommt sie mir auch ein wenig naiv vor und nimmt vieles zu schnell hin. Ich glaube ich würde mich die ganze Zeit einfach nur in einer Schockstarre befinden und mich keinen Zentimeter rühren. Aber so ist das immer mit den weiblichen Heldinnen in Fantasygeschichte. Immer so taff und man nimmt alles so hin wie es kommt. Aber ansonsten würden die Bücher ja nie ein Ende haben ;)


Mein Fazit


Eine gute Story und interessante Charaktere, auch wenn das Buch meiner Meinung nach noch ein wenig länger hätte sein können. Wie so oft ging es mir am Ende wieder alles viel zu schnell. Aber leider erlebe ich es viel zu selten, dass man sich so richtig Zeit für das Ende nimmt. Aber ich mag ja allgemein lieber Bücher, die mindestens 400 Seiten haben ;)


Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sternen.


Rezension von: AN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler