Dorothea Flechsig - Petronella Glückschuh Naturforschergeschichten

Autor/in: Dorothea Flechsig 
Verlag: Glückschuh Verlag 
Seitenanzahl:
112 Seiten 
ISBN:
978-3-943030-23-5 
Internetseite des Verlags
: www.glueckschuh-verlag.de

Aufmachung des Buches

 

Petronella wird älter und das sieht man auf den Cover auch. Ich finde es schön, dass man hier schon erkennen kann, dass sie sich weiterentwickelt hat und kein Charakter ist, der ewig in der gleichen Altersgruppe bleibt.


Inhalt

 

Petronella, die kleine Tierforscherin, macht wieder außergewöhnliche Entdeckungen! Mit kindlichem Scharfsinn werden kleine und große Lebewesen untersucht. Petronella lässt Hühner bei sich überwintern, rettet eine Bienenkönigin und überrascht ihre Eltern mit Grillen im Wohnzimmer. Können Blutegel bei Knieschmerzen helfen? Und wo hat ein Maulwurf eigentlich seine Ohren? Bei Petronella ist immer etwas los! Hündin Kordel und Freundin Claudia sind natürlich wieder mit dabei.


Meine Meinung

 

Es sind insgesamt 7 kleine Geschichten und super für Lese-Anfänger geeignet, denn die Buchstaben sind wieder schön groß geschrieben und es gibt viele unheimlich schöne Bilder. Kinder haben auf jeden Fall ihren Spaß daran und durch die Bilder wird es noch einmal aufgelockert.

Zu den Geschichten

1. Die allerbeste Medizin: Eine sehr rührende Geschichte, denn Petronella macht sich um die Oma Sorgen und will ihr helfen. Die Oma hat nämlich eine Arthrose und Petronella kommt da auf eine ganz tolle Idee...

2. Hallo, Hansi! Petronella und ihre beste Freundin retten einen kleinen Eichelhäher vor der Katze. Sie wissen, dass wenn sie einen Jungvogel angefasst haben, dieser nun von der Mutter verstoßen wird. Also müssen sie sich um ihn kümmern. Aber, was frisst denn eigentlich ein Eichelhäher? Auch hier haben wir wieder eine ganz tolle Geschichte, die mit Verantwortung einhergeht.

3. Petronella zeigt dem Maulwurf die Welt. Naja, wirklich die Welt zeigt sie ihm nicht. Sie fängt ihn und weil sie dann feststellt, dass der Maulwurf trächtig ist, wird dieser zum Leidwesen des Papas wieder im Garten ausgesetzt. Aber es gab natürlich jede Menge Aufregung um das kleine Tierchen.

4. Nachtkonzert: Petronellas Eltern sind gestresst und Petronella will ihnen helfen. Im Urlaub waren sie ja auch entspannt. Also werden kurzerhand Grillen gekauft, denn das fand die Mama im Urlaub ja auch super entspannend. Wie sich das dann in der Wohnung auswirkt, ist dann wieder eine andere Sache. Aber Petronella ist wirklich ein süßes Mädchen, dass sich jederzeit um die Anderen kümmert.

5. Flieg, flieg Bienenkönigin: Also bei dieser Geschichte wundert es mich nun doch, dass Petronella nie wirklich Ärger bekommt. Denn sie macht etwas sehr gefährliches, auch wenn eine gute Absicht dahinter steckt. Sie klaut einen Bienenstock, damit der Flügel von der Königin nicht gestutzt wird. Das hätte auch ganz böse enden können. Liebe Kinder: bitte nicht nachmachen!!!

6. Wenn der Gockel am Morgen kräht: Petronella meint es mal wieder gut. Sie passt auf die Hühner und dem Hahn vom Nachbarn auf, aber es ist Winter und somit sehr, sehr kalt. Was macht man dann also? Ganz klar: Ab ins Haus mit den armen Tieren. Sehr süß geschrieben

7. Wissenswertes über Bienen: Hier handelt es sich mal wieder um einen Infoteil. Der ist wirklich toll gelungen, allerdings fehlen mir hier die Risiken. Bienen werden hier sehr verniedlicht. Es werden nur positive Eigenschaften der Bienen aufgezeigt und was die Tierchen bewirken. Leider steht hier nichts drin, dass man bei Bienen auch vorsichtig sein muss, z.B. wenn man eine Allergie hat, gerade, wenn man noch nie in Kontakt mit Bienen gekommen ist. Denn das kann u.U. sehr unschön enden. Außerdem fehlt mir hier ein Teil wie man mit Bienen umgeht. Viele Kinder rennen weg oder schlagen danach. Hier wäre ein kleiner Aufklärungsteil super gewesen, sodass die Kinder wissen wie sie sich verhalten müssen, wenn sie auf eine Biene treffen. Einfach mal ruhig bleiben! :-)


Mein Fazit

 

Es ist wirklich ein sehr schönes Kinderbuch und ich werde es mal wieder gerne weiterempfehlen. Meine Nichte will es auf jeden Fall schonmal lesen. Es gibt nur wegem dem Bienenteil 4 Sterne, statt 5 Sterne.


Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sternen.
Rezension von: JE

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler