Kyra Groh - Halb drei bei den Elefanten

Autor/in: Kyra Groh
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl:
480
ISBN:
978-3-442-38076-3
Ebook-ISBN: 978-3-641-12403-8
Internetseite des Verlags:
http://www.randomhouse.de/blanvalet/

 

Aufmachung des Buches
Das Cover des Buches hat einen blauen Himmel mit kleinen weißen Wolken als Hintergrund. Ein rosa Elefant schmückt außerdem das Bild. Aus seinem Rüssel erscheint in der gleichen Farbe der Buchtitel „Halb drei bei den Elefanten“. Ich finde das Cover niedlich und passend für einen lustigen Frauenroman.

Inhalt
„Halb drei bei den Elefanten“ von der Autorin Kyra Groh erzählt die Geschichte über die junge Studentin Max, die gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Jo in einer großen modernen Wohnung in Frankfurt lebt. Max und Jo können eigentlich nicht unterschiedlicher sein: Jo ist das typische „Mädchen“ und Max eher der weibliche „Kumpel“. Dabei hat Max auch ein wenig Minderwertigkeitskomplexe. So scheint es jedenfalls, wenn sie sich mit Jo vergleicht. Ihr anderes Problem ist, dass sie seit sie ein Teeanger war (und sie ist inzwischen 22 Jahre alt) in ihrem „besten Freund“ Jonas heimlich verknallt ist. Doch sie hat es nie über ihr Herz gebracht ihm dies zu gestehen. Max‘ Liebesleben wird gehörig auf den Kopf gestellt als sie um halb drei bei den Elefanten im Opelzoo auf den Hobbyfotograf Moritz trifft…

Meine Meinung
Dieses Buch hat genau mein Lesegeschmack getroffen. Kyra Groh schreibt in humorvollen Worten und somit lässt sich dieser Frauenroman flüssig lesen.

Die Protagonistin Max, aus deren Sicht die Geschichte geschrieben ist, ist ein sympathischer Charakter mit Ecken und Kanten ;-). Sie ist seit Jahren in Jonas, ihrem Kumpel, verliebt und ist ihm sehr hörig. Sie lässt sich schon fast von ihm ausnutzen. Beispielsweise soll sie ihm in Frankfurt etwas kaufen und ihm nach Hause bringen (er wohnt allerdings gar nicht direkt in der Stadt). Dafür muss Max dann einen Umweg machen. Und was tut sie? Genau DAS! Und auch nur um vielleicht irgendwann auch seine Gefühle für sie zu wecken. Arme Max, kann ich nur dazu sagen ;-).

Schließlich ändert sich ihr Leben als sie im Opelzoo auf Moritz trifft. Hier fand ich schon die Namensgebung der beiden Charaktere sehr amüsant^^. Endlich scheint sich auch mal jemand für Max zu interessieren und nicht immer nur für ihre Zwillingsschwester Jo. Moritz ist ein liebevoller und interessanter Charakter. Doch auch er hat seine kleinen oder größeren Geheimnisse. Ist Moritz‘ Interessen an Max echt? Auf jeden Fall sind die beiden einfach toll. Und der kleine Liam auch. Wer ist Liam? Das erfahrt ihr besser mal selbst, falls ihr das Buch lest.

Da ich im Rhein-Main-Gebiet wohne, sind mir die genannten Orte wie natürlich Frankfurt, aber auch Hattersheim sowie der Opelzoo nicht unbekannt. Deshalb war es für mich auch noch einmal ein Highlight bei diesem Buch über Orte zu lesen, die mir geläufig sind. Zwar war ich schon ewig nicht mehr im Opelzoo, aber jetzt bekomme ich richtig Lust darauf :-D.

Ein klein wenig irritierend war für mich als manchmal zu aufmerksame Leserin, gewisse Zeitangaben. Ich versuche es am besten Mal zu erklären: Max unternimmt freitags etwas mit Moritz, übernachtet bei ihm. Am nächsten Tag ist also Samstag^^. An diesem Morgen geschieht etwas nach dem Aufwachen. Darüber berichtet Max ihrer Freundin Kim in der Uni-Mensa. Was mich dabei aber leicht verwirrt hat, war die Tatsache, das Max und Kim samstags in der Uni sind und Max berichtet Kim vom GESTRIGEN Morgen. Das hieße ja dann wieder, dass sie von Donnerstag auf Freitag bei Moritz übernachtet hat. ;-) Naja, wie gesagt, ich war in dem Moment zu aufmerksam am Lesen und es war für mich einfach in dem Augenblick störend. Das ist ja eigentlich für die Geschichte unrelevant…

Ansonsten hat mich das Buch wirklich begeistert und ich freue mich auch schon Kyra Grohs anderes Buch zu lesen :-). Ihr Schreibstil gefällt  mir richtig gut.

Info an die Autorin ;-), auch wenn es nicht interessiert: Das Wort „überkandidelt“ habe ich schon gehört. Aber leider kann ich nicht sagen, wie das „schulterfreie Kleidchen, die um die Beine abstehen“, bezeichnet werden ;-).

Mein Fazit
Zunächst möchte ich mich bedanken, dass RandomHouse für das Blogger-Treffen auf der Frankfurter Buchmesse diesen Roman zur Verfügung gestellt hat und somit die Möglichkeit bestand, das Buch direkt von Kyra Groh signieren zu lassen. Das war klasse!
Für diesen lustigen, schnell zu lesenden Frauenroman von Kyra Groh gebe ich vier gute Sterne und eine Leseempfehlung an alle, die humorvoll geschrieben Frauenbücher mögen.

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

Rezension von: KR


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler