Cecelia Ahern - Hundert Namen

Autor/in: Cecelia Ahern
Übersetzer/in: Christine Strüh

Verlag: FISCHER Taschenbuch
Seitenanzahl:
400
ISBN:
978-3-596-18683-9
Internetseite des Verlags:
http://www.fischerverlage.de/

 

Aufmachung des Buches
Die Coveraufmachung von „Hundert Namen“ bleibt dem Stil der deutschen Buchausgaben von Cecelia Ahern treu. Wieder ist das Buch in blau gehalten. Aus der rechten unteren Ecke sind Fische angedeutet. Meine Vermutung ist, dass die Fische die Personen zu den Hundert Namen symbolisieren sollen. Die Personen sind in der Geschichte zunächst alle unbekannt und Kitty, die Hauptperson der Handlung, muss erst einmal die Gesichter zu den Namen finden. Und diese Fische auf dem Cover sind durch ihr gleiches Aussehen auch eher anonym… Aber das sind nur Mutmaßungen.
Ich finde es zwar ganz nett, dass die Bücher von Cecelia Ahern alle im Regal durch ihre Farbe (bis auf eines ihrer Romane) zusammen passen, aber ein bisschen mehr Abwechslung würde auch nicht schaden.


Inhalt
Eine Liste mit Hundert Namen – Kitty steht eine große Aufgabe bevor.


In dem Roman „Hundert Namen“ der bekannten irischen Autorin Cecelia Ahern muss die Journalistin Kitty so manchen Schicksalsschlag verkraften: eine gute Freundin liegt im Sterben; Freund weg; schlechte Presse über Kitty selbst usw. Wie soll sich Kittys Leben nur zum Besseren wenden?
Nun muss sie auch noch ein Artikel schreiben und sie weiß gar nicht, was das Ziel des Ganzen ist. Schließlich hat sie nur eine Liste mit Hundert Namen von ihr unbekannten Leuten erhalten und leider kann niemand ihr erklären, was es mit dieser Liste auf sich hat. Kitty macht sich an die Arbeit, doch aller Anfang ist bekanntlich schwer und so wird es auch zu einer schwierigen Aufgabe, die Leute zu den Hundert Namen zu finden. Wird Kitty es gelingen bis zum Abgabetermin in der Redaktion den Hintergrund der Hundert Personen zu erörtern und daraus eine Geschichte zu schreiben? Auf jeden Fall wird nach diesem Abenteuer ihr Leben sich verändert haben.


Meine Meinung
Cecelia Ahern hat immer wieder tolle Einfälle für ihre Romane, finde ich. Auch dieses Buch ist wieder wie ein kleines Geschenk an die Leser und es regt auch dieses Mal etwas zum Nachdenken an. Für mich ist die Aussage des Buches, dass jeder Mensch für sich interessant ist und eine interessante Geschichte zu erzählen hätte. Mir hat der Roman gut gefallen.


Kitty steckt in einer Krise und es scheint immer schlimmer zu werden. Durch einen Fehler muss sie nun so einiges verkraften und um ihren Job bangen. Sie kann einem zwar leidtun, doch zu Beginn der Geschichte wirkt sie noch nicht einsichtig genug, dass durch ihren Skandal auch das Leben anderer Menschen stark geschädigt wurde. Sie suhlt sich in Selbstmitleid und muss auch im Verlauf der Handlung erst einmal noch etwas dazu lernen.

Auch in Sachen Liebe verstrickt sie sich in Irrungen und Verwirrungen. Drei Männer wird es im Verlauf des Buches geben, doch nur einer meint es echt. Bis sie ihre Gefühle richtig einordnet, dauert es, aber am Ende wird sie sie erkennen. Ein bisschen genervt hat mich dieser Liebeswirrwarr. Sie wechselt ja von Tag zu Tag ihre Gefühle für verschiedene Männer. Zunächst hatte ich auch erst gedacht, dass ein anderer von den dreien es ernst mit ihr meint. Doch ich wurde „bitter“ enttäuscht ;-).


Kitty spürt nach und nach Personen zu den Hundert Namen auf und macht tolle Bekanntschaften. Jeder dieser Menschen hat eine besondere Geschichte und es war rührend über diese zu lesen.


In diesem Buch beschreibt Cecelia Ahern auch detailliert Dublin, meiner Meinung nach. Zwar ist es für mich, die noch nie in dieser Stadt war, schwer sich alles davon vorzustellen. Doch die Beschreibung der Umgebung wirkt schon fast wie ein kleiner Reiseführer und macht mich immer neugieriger die irische Hauptstadt kennenzulernen.


Der Schreibstil ist flüssig und man kommt gut in der Geschichte voran. Die Kapitel sind auch nicht zu lang und lassen sich schnell durchlesen.


Mein Fazit
Ein kleines Geschenk für die Leser mit Anregung zum Nachdenken. Es gibt vier Sterne von mir und eine Leseempfehlung dazu.


Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.


Rezension von: KR 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler