Kerstin Gier - Smaragdgrün

(c) Arena Verlag
(c) Arena Verlag

Autor/in: Kerstin Gier
Verlag: Arena Verlag
Seitenanzahl:
496
ISBN:
978-3-401-06348-5
Internetseite des Verlags:
http://www.arena-verlag.de/artikel/smaragdgruen-978-3-401-06348-5


ACHTUNG SPOILERGEFAHR, da drittes Buch der Trilogie!!!

 

Aufmachung des Buches
Die Buchgestaltung ist ähnlich zu den beiden Vorgängern. Nur dieses Mal ist die Hauptfarbe grün passend zum Titel des Finalbuches „Smaragdgrün“. Das Paar als Schattengestalt ziert wieder das Cover. Dieses Mal schaut es sich in die Augen und tanz miteinander. Oberhalb des Titels springt ein Eichhörnchen (ist ja auch eine Art Bestandteil des Inhalts im übertragenen Sinne ;-)). Durch die ähnliche Gestaltungen der drei Bände, passen diese gut zueinander. Diese Tatsache finde ich perfekt, denn so können die Bücher schön nebeneinander im Regal stehen und ergeben ein tolles Gesamtbild.

 

Inhalt
„Smaragdgrün“ von Kerstin Gier ist das dritte Buch mit großem Finale der „Edelstein-Trilogie“.

 

Gwen ist verzweifelt. Gideon hat ihr seine Gefühle nur vorgespielt um sie besser während ihrer Zeitreisemission im Griff zu haben! Auf jeden Fall sieht es schwer danach aus, dass Gideon gar nicht in Gwen verliebt ist, obwohl er ihr seine Liebe so gefühlvoll gestanden hat. Wie soll Gwen ihm nur gegenübertreten. Sie steckt tief im Liebeskummer! Doch müssen sich Gideon und Gwen zusammenreißen, denn schließlich müssen sie ja noch ihre große Aufgabe erfüllen, alles Blut der zwölf Zeitreisenden in den Chronografen einzulesen. Aber möchte der Graf wirklich die Heilung der Menschheit oder verfolgt er seine eigenen Pläne und nutzt die Wächter schamlos aus? Gwen bekommt Hilfe aus der Vergangenheit von ihrem Großvater Lucas und Gideon erkennt langsam die Wahrheit hinter dem Ganzen. Um das große Rätsel zu lösen müssen sich Gideon und Gwen aber erst einmal aussprechen und plötzlich droht auch noch Lebensgefahr…

 

Meine Meinung
Ein tolles Finale der Edelstein-Trilogie! Einige Szenen aus den vergangenen beiden Büchern werden nochmal aufgegriffen und zu einer Einheit verflochten. So wird alles zum Ende der Trilogie schlüssig. Kerstin Gier muss sich hier wirklich viel Gedanken gemacht haben. Es wurde keine Antwort auf Fragen, die sich während der Bücher gestellt haben, ausgelassen. Also, ich bin vollkommen zufrieden mit dem Endergebnis.

 

Gwen steckt zu Beginn des Buches im tiefen Liebeskummer und kommt aus ihrem Gefühlschaos nur schwerlich heraus. Wie soll sie Gideon nur gegenübertreten? Schließlich hat er ihre Gefühle doch nur ausgenutzt, oder? Gwen tat mir schon sehr leid und ich war richtig gespannt darauf, wie es mit Gideon und ihr weitergeht. Es war herzzerreißend ;-).

 

Toll fand ich wieder Xemerius. Er wird ein richtig guter Freund von Gwendolyn.

 

Dieses Mal bekamen auch Leslie und Raphael noch mehr Handlung und sie sind die kleinen Helfer an Gwens und Gideons Seite. Eine schöne Freundschaft, wie ich finde!

 

Spannung ist in dem dritten Teil auch gegeben. So kommt es zu Kämpfen mit dramatischen Szenen, aber überraschenden Ausgängen.

 

 

Gwen erfährt in diesem Buch auch endlich mehr über ihre Herkunft und lernt Lucy und Paul besser kennen. Als Leser hat man sich die Auflösung zwar schon hierzu denken können, doch Gwen hatte davon noch gar keine Ahnung.

 

Gegen Ende wird es auch noch spannend, da der Graf sein wahres Gesicht zeigt und man mehr über das Wundermittel erfährt, dass in dem Chronografen entsteht, wenn jeder Zeitreisende sein Blut „gespendet“ hat.

 

Der Schreibstil war auch wieder sehr flüssig zu lesen und ich kam schnell voran mit dem Roman. Auch dieses Mal konnte ich hin und wieder das Buch nicht so schnell beiseite legen.

 

Mein Fazit
Wieder fünf Sterne von mir. Ein gelungenes Finale der Edelstein-Trilogie. Kerstin Gier versteht sich in ihrem Beruf als Autorin ;-).

 

Somit gibt es 5 von 5 Sternen von mir.

 

Rezension von: KR 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler