Alana Falk - Bis ins Herz der Ewigkeit

Autorin: Alana Falk
Verlag: Impress
Seitenanzahl:
279
EBook-ISBN:
978-3-646-60040-7

Internetseite des Verlags: http://www.carlsen.de/impress

Internetseite der Autorin: http://alanafalk.jimdo.com/

Aufmachung des Buches

 

Das Cover des Buches finde ich ansprechend. Ich denke, das Bild zeigt Sarah. Leider gefällt mir nicht so gut, dass das Emblem des Verlags so groß auf dem Cover zu sehen ist.


Inhalt


Hamburg im Jahre 1888. Die siebzehnjährige Kaufmannstochter Sarah weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Längst hat sie sich damit abgefunden und fügt sich bereitwillig den Anweisungen ihres Vaters, sich zu schonen und den Familiensitz niemals zu verlassen. Doch dann begegnet sie Jan, dem Sohn der Schneiderin, der eine geheimnisvolle magische Gabe besitzt und einen längst verloren geglaubten Wunsch in ihr weckt: den Wunsch, ihrem Schicksal zu entkommen. Mit Sarahs Gefühlen für Jan wächst auch ihr Wille, um ihr Leben zu kämpfen. Aber die Zeit drängt und schon bald beginnt Sarah zu verstehen, dass es für die Erfüllung ihres Wunsches mehr braucht als bloße Magie…


Meine Meinung


Das 2. Buch dieser Autorin, dass ich von dem Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe. Nach "Die blutroten Schuhe" und dem Interview, dass die Autorin auf unserem Verlag gegeben hat, habe ich mich sehr darüber gefreut, auch das 2. Buch der Autorin lesen zu dürfen.

Die Geschichte lässt sich wirklich sehr flüssig lesen. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir wie im 1. Buch auch schon sehr gut. Man merkt, dass die Autorin sich auch Hintergrundinformationen geholt hat, insbesondere über Hamburg und Gräber.

Das Buch fängt mit einem spannenden Prolog an, der vieles verspricht. Und ich finde, die Geschichte hat es auch gehalten. Sie wird abwechselnd in der Vergangenheit und der Zukunft erzählt, mal aus der Sicht von Sarah und Jan.

Die Autorin hat mit Sarah und Jan gefühlvolle Charaktere zu gestalten, sodass man mit den beiden mitfiebert, ob sie es am Ende schaffen werden, zusammenzusein. Sarah stammt aus einer reichen Familie und für ihren Vater wäre Jan, der von seiner Mutter alleine groß gezogen wurde, nicht die richtige Partie.  Doch dadurch, dass sie nicht mehr lange zu leben hat, darf sie das Haus sowieso nicht verlassen. Und Jan darf nie erfahren, was wirklich los ist mit ihr. Doch nach und nach schafft es Jan sich in ihr Leben zu schleichen. Eigentlich hatte sie sich schon lange damit abgefunden, zu wissen, wann sie sterben würde, doch Jan macht es ihr schwer, sich jetzt noch mit ihrem Schicksal abzufinden.

Die Geschichte ist berührend geschrieben. Zwar hat sie mich nicht wie andere zu Tränen berührt, aber es reicht ja oft schon, wenn sie einem ans Herz geht und man sich vorstellt, was man Anstelle der Charaktere in einer solchen Situation wie in diesem Buch machen würde.

Auch die Fantasie findet in diesem Buch ihren Platz. Geheimnisvolle Wesen und magische Gaben verleihen dieser Geschichte die gewisse Spannung, um die Liebesgeschichte von Sarah und Jan noch zu verfeiern.

Für mich gibt es nur ein paar kleine Abzüge bei diesem Buch. Die Geschichte ist von Magie angehaucht, die auch eine große Rolle spielt. Wie ich der Autorin schon gesagt habe, hätte ich hierzu mehr erfahren, da ich Fantasygeschichten sehr liebe. Außerdem war mir die Geschichte schon wie das 1. Buch der Autorin ein wenig zu kurz und ich war viel zu schnell durch.

Aber ich bin wirklich froh, dass ich die Gelegenheit hatte, diese Geschichte zu lesen.


Mein Fazit


Eine berührende Geschichte zweier Menschen, die dem Tod die Stirn bieten wollen, um zusammenzusein mit einer Portion Fantasie. 4 Sterne von mir für dieses Buch, für volle 5 Sterne reicht es leider nicht so ganz aus, aber ich kann die Bücher der Autorin nur empfehlen und freue mich auf mehr.


Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sternen.


Rezension von: AN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler