Anke Greifeneder - Heute, morgen und für immer

Autor/in: Anke Greifeneder
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 349 (meine nicht mehr lieferbare Taschenbuchausgabe)
E-book-ISBN: 978-3-8387-0472-2
Internetseite des Verlags: http://www.luebbe.de/

 

Aufmachung des Buches

Meine Taschenbuchausgabe, die leider scheinbar nicht mehr erhältlich ist, hat ein anderes Cover als das verfügbare E-Book. Ehrlich gesagt, finde ich das Cover meiner Buchausgabe passender, da auf dieser der Inhalt des Buches besser widergespiegelt wird, durch eine Klavierspielerin.

Das Cover der E-Book-Version zeigt eine Frau, die eine Wand grün anstreicht. Hier fehlt mir ein wenig den Bezug zur Geschichte. Somit bin ich ganz zufrieden mit meiner Taschenbuchausgabe ;-).

 

Inhalt

Der Roman „Heute, morgen und für immer“ von der Autorin Anke Greifeneder handelt von der Pianistin Clara, die versuchen möchte wieder in München sesshaft zu werden. Lange genug war sie auf Weltreise und gab Konzerte. Doch jetzt ist sie gerade frischverliebt in Jasper und möchte in der Nähe von ihm und ihrer Familie (bestehend aus ihrer Oma, ihrer Schwester Helene und ihrem Neffen Maxi) bleiben. Dazu möchte sie ihre Chance nutzen und bewirbt sich für eine Arbeitsstelle am Konservatorium. Leider bemüht sich auch ihre stärkste Konkurrentin Amelie um diesen Platz. Und auch ansonsten wird Claras Leben gehörig auf den Kopf gestellt. Sie lernt Jaspers Familie und somit auch seinen Bruder Valentin samt Tochter Nele kennen. Plötzlich befindet sich Clara in einem Gefühlschaos und sie weiß nicht mehr weiter. Auch ihr Beruf als Pianistin sowie das Waldhaus am Englischen Garten (das Hotel ihrer Omi) ist in Gefahr… Eine Pechsträhne folgt der anderen und bald ist Hilfe nötig. Wird sich das Leben von Clara wieder ins Gute wenden?

 

Meine Meinung

Die Handlung der Geschichte ist natürlich nicht neu: Wieder mal steht eine Frau zwischen zwei Männern. Doch die Dreiecksbeziehung wurde gut ausgeschmückt. In dem Buch geht es nicht nur um das Liebeschaos von Clara sondern auch um existentielle Probleme. Claras Oma zum Beispiel hat finanzielle Probleme mit dem Waldhaus, ein Hotel am Englischen Garten. Wenn nichts geschieht, droht die Gefahr des Verkaufs. Und auch Clara hat weitere Hindernisse zu überwinden als nur ihr Gefühlschaos. Wird sie den Job am Konservatorium bekommen? Oder schafft ihre Feindin Amelie ihr Traum in München sesshaft zu werden, zu zerstören?

 

Ich habe an manchen Stellen mit Clara mitgelitten. Sie hat aber auch eine Pechsträhne nach der anderen und auch Jasper sowie Valentin machen ihr Leben auch nicht einfacher.

 

Toll finde ich den Zusammenhalt von Clara, Helene und ihre Omi. Sie versuchen immer wieder gemeinsam Probleme zu lösen.

 

Nele, Valentins Tochter, ist auch niedlich dargestellt. Sie schließt Clara gleich ins Herz und auch Clara ist von Nele begeistert.

 

Die Charaktere Amelie und Valentins Ex-Frau Jutta sind die unsympathischen in der Geschichte. Doch sie bringen Spannung in das Buch hinein. Durch ihr Dasein kann man noch mehr mit Clara mitfiebern und –fühlen.

 

Ich finde, Anke Greifenender hat hier eine kurzweilige Liebesgeschichte mit interessanten Nebenhandlungen erschaffen. Das Buch ist gut zu lesen und teilweise wollte ich den Roman nicht beiseitelegen.

 

Mein Fazit

Für „Heute, morgen und für immer“ vergebe ich vier Sterne. Mir hat es gut gefallen und empfehle es hiermit weiter :-).

 

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

 

Rezension von: KR

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler