Kerstin Kipker (Hrsg.) - Glorious Book for Christmas

Autorin: Kerstin Kipker (Hrsg.)
Verlag: cbj
Seitenanzahl:
192 Seiten
ISBN:
978-3-570-15665-0
Internetseite des Verlags
: http://www.randomhouse.de/cbjugendbuch/


Aufmachung des Buches
Die Aufmachung des Buches hat mir sehr gut gefallen. Es sieht sehr weihnachtlich aus und ist in den traditionellen Farben gestaltet. Engel und Glocke dürfen da natürlich nicht fehlen. Umrandet ist das Cover mit einem goldschimmernden Rand.

Inhalt
Wie backt man noch mal ein richtiges Pfefferkuchenhaus? Wo findet man die interessantesten Weihnachtsmärkte und wie war das gleich wieder mit dem Christkind und dem Weihnachtsmann? Nie hat Schmökern mehr Spaß gemacht als mit diesem Weihnachtsbuch: Mütter erfahren, warum sie sich jedes Jahr mit einem Gänsebraten herumärgern müssen und Väter, welcher Weihnachtsbaum der größte ist, Töchter lernen, Fäustlinge zu stricken, die auch wirklich warm halten und Söhne was Frohe Weihnachten auf Finnisch heißt. Daneben zaubern klassische Weihnachtslieder, -geschichten und -gedichte auch dem größten Weihnachtsmuffel ein Lächeln ins Gesicht – zum wieder und immer wieder Lesen, weil es zu keiner anderen Zeit im Jahr schöner ist, ein bisschen nostalgisch zu sein ...

Meine Meinung
Es fällt mir schwer hier eine genaue Meinung zu äußern. Es gibt viele schöne und gute Dinge, die in dem Buch beschrieben wurden. Unterteilt ist das Buch nach folgenden Kategorien:
- Brauchtum
- Rezepte
- Bastelanleitungen
- Lieder
- Gedichte
- Wissenwertes
- Geschichten
Sehr schön fand ich beispielsweise, dass die Weihnachtsrituale (Brauchtum) unterschiedlicher Länder beschrieben ist und auch an welch unterschiedlichen Tagen Weihnachten gefeiert wird und was es für eine Bedeutung für die jeweiligen Länder hat. Da es sich um ein Kinderbuch handelt, finde ich es immer gut, wenn auch ein gewisser Lernfaktor dabei ist.
Außerdem sind dort die schönsten und bekanntesten Weihnachtslieder mit Text und Noten enthalten. So kann immer fleißig mitgesungen werden. Es sind auch Rezepte dabei, allerdings muss ich bei vielen Rezepten sagen: das ist sehr, sehr schwer für Kinder. Vanillekipferl und Zimtsterne sind auf jeden Fall schon machbar, aber Christstollen und Weihnachtspunsch?
Die Bastelanleitungen waren wirklich gut und einfach. Einige davon habe ich ausprobiert um zu schauen, ob es wirklich kindgerecht ist und ich muss sagen: Test bestanden! Einen Einblick in mein Bastelwerk findet ihr ins unserem Weihnachtsspecial :-)
Als sehr unangenehm empfand ich die Geschichten. Liebe Eltern: Bevor ihr eurem Kind eine Geschichte vorlest, lest sie bitte selber. Viele Geschichten in dem Buch handeln vom Tod! Zwar wurde dieser als Erlösung bezeichnet und dass sie nun alle glücklich sind, trotzdem finde ich es allgemein für Kinder und zu Weihnachten als eher unangebracht. Natürlich sind nicht alle Geschichten so, aber die anderen sind auch nicht unbedingt besser. Sie sind sehr kompliziert geschrieben und auch die Zeichensetzung ist gewöhnungsbedürftig.

Mein Fazit
Es ist ok, aber man sollte vorher unbedingt mal lesen was man seinem Kind vorlesen möchte und was nicht. Die Bastel- und Backanleitungen dagegen sind toll und einfach nachzumachen. Als "Das einzig wahre Weihnachtsbuch für die ganze Familie" würde ich es jedoch nicht bezeichnen, dafür sind mir viele Sachen einfach zu traurig.



Von mir gibt es für dieses Buch 2,5 von 5 Sternen.

Rezension von: JE

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler