Iris Muhl - Drei Sommer wie ein Winter

Autor/in: Iris Muhl

Verlag: SCM Hänssler

Seitenanzahl: 245

ISBN: 978-3-7751-5474-1

Internetseite des Verlags: http://www.scm-haenssler.de/

Bestellmöglichkeit: Iris Muhl, Drei Sommer wie ein Winter © 2013 SCMHänssler, D-71088 Holzgerlingen, www.scm-haenssler.de; Kostenlos anrufen und bestellen: 07031/7414177 oder über www.scm-shop.de

 

 

Aufmachung des Buches

Das Cover ist interessant und dem Inhalt des Buches entsprechend. Oben auf dem Cover sieht man einen Teil von London, u.a. Big Ben. In der Mitte schreibt eine Hand einen Brief und im unteren Teil des Buches sieht man einen Panzer und Soldaten. Eine gute Aufmachung wie ich finde.

 

Inhalt

„Drei Sommer wie ein Winter“ von Iris Muhl spielt zu Zeiten des 1. Weltkrieges. James Green, auch Jimmy genannt, zieht nach einem tragischen Unglück in Südafrika mit seiner Mutter und seinem Bruder Carl nach London zu seiner Tante Mildred. Er hat es zunächst schwer sich in der „kalten“ Umgebung einzuleben. Nachdem er einen kleinen heimatlosen Jungen zur Heilsarmee bringt, beginnt sich sein Leben zu ändern. Er trifft auf Monica in die er sich unendlich verliebt und diese Liebe beruht auf Gegenseitigkeit. Doch die Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt. Monica, die Schwierigkeiten in ihrer Familie hat, wird auf ein katholisches Internat geschickt und darf von nun an Jimmy nicht mehr sehen. Und Jimmy geht auf die Universität. Beide versuchen durch Briefe miteinander in Kontakt zu bleiben, doch diese kommen beim Empfänger nie an… Und dann bricht auch noch Krieg aus. Wird es eine Zukunft für Monica und Jimmy geben?

 

Meine Meinung

Dieser Roman ist eine herzzerreißende Liebesgeschichte. Jimmy kommt in Trauer nach London und muss sich an die neue Umgebung gewöhnen. Alles ist so kalt und grau und nicht so warm wie in Südafrika. Hoffnung findet er dann schließlich als er Monica kennenlernt. Sie verlieben sich ineinander. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit ihnen. Jimmy leidet an der Trennung von Monica, denn sie wird von ihrer Mutter auf ein Internat geschickt und der Kontakt zu Jimmy wird nicht mehr geduldet. Diese Liebesbeziehung steht unter keinen guten Sternen. Ich habe richtig mitgelitten mit den beiden. Sie verstehen die Welt nicht mehr, als sie kein Lebenszeichen mehr von dem anderen erhalten. Bis zum Schluss des Buches war es nicht klar, ob es noch ein Happy-End geben wird. Schließlich bricht ja auch noch der erste Weltkrieg aus und Jimmy wird Soldat.

 

Rührend fand ich auch die Handlung um Jimmy und dem kleinen Jungen Benjamin. Jimmy findet den heimatlosen Benjamin im Park und bringt ihn zur Heilsarmee, wo der Junge nun in einem Waisenhaus ein neues zu Hause findet. Jimmy ist ein sehr sozialer Mensch und wird dem Leser sogleich sympathisch.

 

Monica hat ein schweres Leben und keinen Rückhalt bei ihrer Mutter. Durch eine Lüge ihres Stiefvaters wird sie schließlich auf ein Internat geschickt, wo sie sich eigentlich nicht wirklich wohlfühlt.

 

Der Krieg bringt dann noch das Übrige.

 

Iris Muhl beschreibt die ganze Situation in sehr guten Worten und man kann sich die ganze Handlung bildlich vorstellen. Man fühlt sich in das Geschehen richtig eingebunden.

 

Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist das Ende. Es kam mir zu kurz vor. Ich hätte gerne noch ein klein wenig mehr erfahren, wie es mit ihnen weitergeht. Aber in der Leserunde, wo ich dieses Buch miterörtert habe, erwähnte die Autorin, dass sie an einer Fortsetzung nachdenkt. Vielleicht wird man ja doch noch mehr lesen dürfen.

 

Mein Fazit

Ich gebe dem Buch 4 Sterne. Die Geschichte, die nach einer wahren Begebenheit ist, hat mir sehr gut gefallen. Einen Sternabzug gibt es für das Ende (mit Hoffnung auf eine Fortsetzung).

 

Somit gibt es 4 von 5 Sternen von mir.

Rezension von: KR

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler