Denise Deegan - Blauer Schmetterling

Autorin: Denise Deegan

Verlag:  Droemer Knaur

Seitenanzahl: 496

ISBN: 3426638800

Internetseite des Verlags: http://www.droemer-knaur.de/home

 

Aufmachung des Buches


Das Buch ist eigentlich sehr schlichtgehalten und trotzdem hat es mir gut gefallen mit dem Schmetterling. Das Cover passt auf jeden Fall zum Titel des Buches und da Blau eine meiner Lieblingsfarben ist, wurde ich auch so schnell auf das Buch aufmerksam.

 

Inhalt

 

Nach dem Tod Ihres Verlobten hat Lucy schon nicht mehr daran geglaubt, jemals wieder die berühmten Schmetterlinge im Bauch zu spüren. Doch dann begegnet sie dem charismatischen Schriftsteller Greg und ist sofort fasziniert von seiner mitreißenden Art. Schnell ist sie bereit ihn zu heiraten und seinen Kinder eine gute Mutter zu sein. Bald aber fallen erste Schaffen auf das junge Glück, denn der Mann, den Lucy so liebt, scheint sich plötzlich auf seltsame Art zu verändern. Wer ist Greg und wird sie ihn jemals wirklich verstehen können? Lucy beginnt um ihre Liebe zu kämpfen..

 

Meine Meinung

 

eider stand das Buch schon viel zu lange in meinem Regal. So habe ich es jetzt endlich mal in die Hand genommen, denn aus irgendeinem Grund musste ich es ja gekauft haben?

Und ich habe Recht damit getan, es zu kaufen. Die Geschichte zog mich von der ersten Seite an in ihren Bann und ich konnte das Buch kaum beiseite legen. Wollte ich doch wissen, wie es mit Lucy weitergeht.

Lucy hat vor nicht allzu vielen Monaten ihren Verlobten durch einen Verkehrsunfall verloren. Seitdem stürzt sie sich nur noch in die Arbeit, um an nichts anderes mehr zu denken. Sie hat mit einem guten Freund eine eigene Firma, die Verpackungen, Buchcover undÄhnliches entwirft. Als sie grade mit Fint, ihrem Partner, zu einem wichtigen Verlag auf dem Weg ist, ärgert sie sich über einen Raser, dem sie an einer Ampel auch gehörig die Meinung geigt. Was sie nicht ahnen kann = Sein Buch wird ihr neustes Projekt sein und er ist einer ihr Lieblingsautoren. Und dazu sieht er auch noch so gut aus und scheint sehr nett zu sein. Er versucht immer wieder sich mit ihr treffen. Doch Lucy hat Schuldgefühle. Gegenüber ihrem toten Brendan. Doch bald kann sie sich nicht mehr Greg verwehren...

Schnell sind die beiden unzertrennlich. Greg denkt sich eine Aktivität nach der anderen aus und schon bald bittet er sie seine Frau zu werden und mit ihr und ihren Kinder nach Frankreich über den Sommer zu fahren. Lucy willigt ein. Doch niemals hätte sie ahnen können, was sie diese Entscheidung kosten würde.... die Tochter von Greg macht ihr das Leben zur Höhle, das Kindermädchen Hilary versucht sie aus dem Haus zu drängen und Greg verschwindet immer wieder für längere Zeiträume und seine Stimmung scheint sich stündlich zu ändern. Was ist nur los mit ihm?

Lucy hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Äußerlich scheint sie eine tapfe Frau zu sein, doch in ihrem Inneren sieht es ganz anders aus. Sie ist sehr verletztlich und ist immer wieder kurz davor, Greg zu verlassen. Ihr wächst alles auf den Kopf. Besonders drängt ihr Geschäftspartner sie immer wieder, sich mehr um  die Arbeit zu kümmern. Aber wie soll sie das mit den ganzen Problemen, die ihr in Frankreich plötzlich gegenüber stehen? Ihre Gefühle werden in dem Buch wirklich sehr gut dargestellt und ich habe in jeder Situation mit ihr mitgefühlt und mich oft gefragt, wie ich an ihrer Stelle an gewissen Stellen reagiert hatte.

Worum es ab Mitte des Buches geht und was mit Greg passiert, will ich jetzt nicht genauer beschreiben. Das soll jeder selbst rausfinden. Nur so viel: Es ist wirklich ein sehr schwieriges Thema und die Autorin hat es meiner Meinung nach super geschafft, alles zwar auch ein wenig hart aber sehr klar darzustellen. Vielleicht ist dieses Buch auch wirklich etwas für Menschen, die mit Thema, was in dem Buch beschrieben wird, gut etwas anfangen können.

 

Mein Fazit

 

Ein sehr schönes Buch, das 4 Sterne von mir verdient. Für eine packende Geschichte, viel Gefühl und ein wirklich schwieriges Thema, das jeden treffen kann und wahrscheinlich mehr verbreitet ist, als uns bewusst is

Von mir gibt es für dieses Buch 4 von 5 Sternen.

 

Rezension von: AN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler