Bettina Wenzel - Verrückt nach Joey

Autorin: Bettina Wenzel

Verlag: Pink (Oetinger Taschenbuch)

Seitenanzahl:  176 Seiten

ISBN: 978-3-86430-017-2

Internetseite des Verlags: www.pinkupyourlife.de

 

Aufmachung des Buches

Das Buch ist grell Pink mit gelber Schrift und wahrscheinlich hätte ich es, wenn ich es im Buchladen hätte stehen sehen, zwar gesehen aber wohl nicht angeschaut. Es fällt auf, ohne Frage. Aber mittlerweile bin ich was pink und rosa angeht, müde geworden. Es ist total überlaufen.

Es klebt aber auf dem Cover ein Bildchen, das man mit dem Barcode-Scanner ablesen kann und dann wird ein Video gezeigt. Das wiederum finde ich total super. Man geht hier auf die neueste Technik ein und begeistert so die jungen Leute. Der Film ist klasse und ich denke, dass ich noch das ein oder andere Buch davon lesen werde.

 

Inhalt

Mos Leben steht Kopf: Ihre beste Freundin hängt nur noch mit der Klassenstreberin ab, und ihr Schwarm Joey würdigt sie keines Blickes. Zu allem Überfluss soll Mo auch noch bei ihrem Vater und seiner neuen Flamme wohnen, während ihre Mutter auf einen Selbstfindungstrip nach Griechenland fliegt! Der einzige Lichtblick ist Bea, die neu in die Klasse kommt. Lässig und cool scheint sie auf alles eine Antwort zu haben. Klar, dass Bea auch schon den perfekten Plan hat, wie Mo am besten Joey erobert...

 

Meine Meinung

Das Buch ist für 11-14-Jährige gedacht und ich finde, das ist genau die richtige Zielgruppe. Obwohl ich natürlich auch gerne solche Bücher lese. Es ist nah am Geschehen der Teenies dran und ich finde schön, dass ein Ende nicht immer ein perfektes Happy End sein muss. Denn so spielt es ja auch im Leben. Nicht immer läuft alles glatt und man muss mal Rückschläge einstecken. Das heißt aber nicht immer, dass auch gleich der Weltuntergang bevorsteht. Das wird hier sehr schön verdeutlicht.

Der Humor ist auch super. Gleich im ersten Kapitel habe ich herzhaft gelacht... Ein schöner Einstieg für ein Buch.

Übertrieben fand ich das Gerede von Aliens. Klar hat jeder mal ne Phase wo man denkt "ich kann nicht von denen abstammen", aber gleich von Aliens? Naja, gut, lassen wir das mal dahingestellt.

Nachteilig fand ich auch, dass das Buch so schnell durchgelesen war. Es ist relativ dünn und da habe ich mich schon gewundert, als es eintraf. Die Schrift ist auch größer als in den typischen Romanen. Die Sätze sind kurz und prägnant, was ich immer sehr gut finde, und auch die Personen, Umstände, etc. sind toll beschrieben. Aber all das führt auch dazu, dass es sich sehr zügig lesen lässt und das fand ich schade. An einigen Stellen hätte ich es schöner gefunden, wenn es ausführlicher gewesen wäre. Dann wäre das Buch auch nicht so schnell zu Ende gewesen. Außerdem bleiben immer noch ein paar Fragen offen.

 

Mein Fazit

Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen, aber dadurch, dass es so schnell zu Ende war und auch noch einige Fragen offen blieben, gibt es von mir nur 3,5 Sterne. Es ist aber auf jedenfall lesenswert und ich empfehle es weiter.

 

 

Von mir gibt es für dieses Buch 3,5 von 5 Sternen.

 

Rezension von: JE

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir lesen gerade:

Blogtouren

Hier kann man uns auch folgen:

Jessica
Jessica
Kristina
Kristina
Angelina
Angelina

Sonstiges

Besucherzähler (seit Oktober 2013)

Besucherzaehler

Seitenaufrufe (ab 03.01.2014)

Besucherzaehler